Vanillepudding im Blätterteigherz mit Erdbeeren

Werbung/ Lässt sich Genuss mit nur einem Wort beschreiben? Ich glaube nicht, denn ein Leckerbissen kann so viel mehr sein als ein kleiner Moment voll Gaumenfreuden. Er kann Herzen berühren, zugleich die Sinne verführen und den Augenblick wertvoller denn je erscheinen lassen. Desweiteren kann er Neugierde wecken und Neuheiten auf ganz eigene Art und Weise entdecken.

 

Vanillepudding im Blätterteigherz mit Erdbeeren

  • Blätterteig
  • Butter (zum Bepinseln)
  • Puderzucker
  • 1/2 Vanilleschote
  • 400 ml Milch
  • 4 Eigelbe
  • 60 g Zucker
  • 1-1 1/2 EL Speisestärke
  • 6 Erdbeeren
  • Minzblätter

Zunächst heizen wir den Ofen auf 200°C Unter- und Oberhitze vor. Anschließend breiten wir den Blätterteig aus und stechen 12 Herzen aus. Diese legen wir auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und bestreichen die Herzen mit Butter. Danach etwas Puderzucker darauf verteilen und im Ofen circa 20 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Vanilleschote längs aufschneiden und mit der Milch in einem Topf aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und etwa 10 Minuten ziehen lassen. Danach durch ein Sieb gießen.

Im Anschluss das Eigelb mit dem Zucker cremig schlagen und die Stärke zufügen. Unter Rühren die warme Milch einfließen lassen und auf kleiner Flamme unter ständigem Rühren andicken lassen. Abkühlen lassen.

Die Blätterteigherzen auf der Oberfläche etwas eindrücken und mit der Creme füllen. Die Erdbeeren halbieren und auf die Törtchen verteilen. Mit Puderzucker bestäuben und mit Minze garnieren – fertig.

Für italienischen Genuss sorgt passend dazu eine Tasse Espresso von Pellini!

 

Kleine Wachmacher mit großen Geschmack – Pellini

Kaffee ist für viele DAS Lebenselixier schlechthin, dabei handelt es sich hierbei lediglich um ein schwarzes, psychotropes und zugleich koffeinhaltiges Heißgetränk, das aus gerösteten und gemahlenen Kaffeebohnen und heißem Wasser hergestellt wird.  

Einer Legende zufolge sollten einst Hirten aus dem Südwesten des heutigen Äthiopien liegenden Königreichs Kaffa auf einen Strauch aufmerksam gemacht worden sein, dessen Wirkung einen Teil der Herde munter machte. Demzufolge sprangen zig Herdentiere nach dem Konsum dieses Strauchs mit weißen Blüten und roten Früchten wild umher, während die anderen Tiere müde waren. Die Hirten beklagten sich darüber bei Mönchen des nahe gelegenen Klosters. Als ein abessinischer Hirte selbst die Früchte des Strauchs probierte, stellte er auch bei sich eine belebende Wirkung fest. Später bereiteten die Mönche einen Aufguss zu mit dem sie fortan bis tief in die Nacht wach blieben und beten konnten.

Die Geburtsstunde des Heißgetränks? Wenn man den Legenden diesbezüglich glauben schenken kann, ja. Demnach wundert es auch nicht, dass Kaffee einst sehr teuer war , weshalb sich nur gut situierte Bürger und Aristokraten den Geschmack des schwarzen Goldes leisten konnten.

Heute hingegen gehört Kaffee zum Alltag und vor allem zum Leben dazu. Ob am morgen in der Straßenbahn, während dem Genuss eines schmackhaften Kuchens oder aber einfach zwischendurch – Kaffee ist ein stetiger Begleiter.

Mit den Köstlichkeiten von Pellini weckt man im Nu den Genuss Italiens. Ob fruchtig-mild oder edel im Geschmack – die Sorte TOP bereichert die Kaffeepause gewiss. Hingegen entführen die MAGNIFICO Kapseln mit ihrem intensiven, vollmundigen Aroma in eine ganz eigene, geheimnisvolle Geschmackswelt. Für den anspruchsvollen Kaffeegenießer punktet schließlich die Sorte ABSOLUTE mit ihrem luxuriösen Aroma und Noten von Haselnuss und dunkler Schokolade.

Die Pellini Kaffeesorten sind in der praktischen Kapselform für Nespresso® kompatible Maschinen zu erwerben und bringen die volle Bandbreite des kleinen Wachmachers mit dem großen Geschmack zusammen.

Janine

6 Kommentare

  1. Stefanie Schlieske
    31. Juli 2018 / 12:43

    Meinst du man kann statt der Schote auch einfach Vanillearoma nehmen ?

    • Calista
      Autor
      31. Juli 2018 / 12:47

      Klar, du kannst wenn auch einfach normales Vanillepuddingpulver nehmen :)

  2. 31. Juli 2018 / 14:22

    Das sind ja süße Törtchen! Die könnte ich mir auch prima als kleines Mitbringsel vorstellen. :-)
    Liebe Grüße,
    Cindy

  3. Ivonne
    31. Juli 2018 / 21:30

    Ich hätte jetzt auch gern ein Puddingherz und nen Kaffee.

      • Ivonne
        1. August 2018 / 7:50

        Ja, sehr lecker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere