Weg vom Wegwerfprodukt

27. August 2014Calista

Werbung/ Pssst…Hallo! Ich bin es, Deine Juda Samantha Davina la Croix. Wie geht es Dir? Kannst Du bitte meinen Wasserstandsanzeiger kontrollieren und sicherstellen, dass alles auf Optimum eingestellt ist. Du möchtet ja nicht, dass ich verdurste.

Wünsche Dir einen super Tag! Deine Juda Samantha Davina la Croix!

Unglaublich aber wahr- diese E-Mail hat mir tatsächlich meine Zimmerpflanze Juda Samantha zukommen lassen. Doch fangen wir von vorne an. Pflanzen haben bekanntlich einen überaus positiven Einfluss auf das Raumklima und unser Wohlbefinden. In einer breit angelegten Studie unter dem Oberthema „Präventiver Gesundheitsschutz“ wurde nachgewiesen, dass sich die Luftfeuchtigkeit, die Schadstoffbelastung, die Raumakustik und das Wohlbefinden positiv durch Pflanzen im Büro veränderten.

Na gut, lassen wir mal so stehen. Studie hin oder her- auch meine eigenen vier Wände brauchen hin und wieder ihren ganz persönlichen Touch um diesen positiven Einfluss auch auf mein Raumklima zu übertragen. Doch leider neige ich dazu, meine Pflanzen binnen weniger Wochen mit einem Tränchen in den Augen verabschieden zu müssen.

Nicht nur mir gehen regelmäßig die Zimmerpflanzen ein, auch Jan und Philip hatten schwer damit zu kämpfen und sich irgendwann entschieden, ihre Not zur Tugend zu machen. EVRGREEN war geboren.

Über ihr modernes und pflegeleichtes Pflanzenkonzept, sagen die Beiden folgendes: “ Wir ermöglichen Menschen, die es einfach schön haben wollen, natürliche Freude mit Pflanzen, Design und persönlichem Service zu genießen.

Die Unternehmer kennen die Bedürfnisse ihrer Kunden, schließlich waren sie früher selber nicht in der Lage Pflanzen zu halten. Pech für alle Pflanzen- Glück für mich. Nicht nur das Konzept der Beiden hat mich sofort von sich überzeugt, auch die liebevoll verfassten Worte und Beschreibungen unter den einzelnen Produkten zauberten mir binnen Sekunden ein Lächeln auf die Lippen. Die bei EVRGREEN zu erwerbenden Pflanzen stammen ausschließlich aus deutschen Gärtnereien. Alle Produkte aus der Kategorie „Lebendiges Design“ werden in Handarbeit von einem Tischler aus Berlin gefertigt. Bevor ich euch jedoch diese Kategorie näher erläutere, werfen wir gemeinsam einen Blick auf meine neuen Mitbewohner. Juda Samantha Davina la Croix habt ihr ja im ersten Absatz bereits etwas näher kennengerlent, doch wer oder was verbirgt sich nun dahinter?

IMG_20140827_150337 IMG_20140827_150345 IMG_20140827_150348

Des Rätsels Lösung! Eine Zimmerpflanze. Doch Juda Samantha ist nicht einfach nur ein langweiliges Stück Grün- es handelt sich hierbei um eine Hydropflanze.  Bei einer Hydropflanze wurzeln Pflanzen statt in Erde in einen granulierten Blähton. (siehe Foto unten) Die Pflanze ernährt sich hier, anders als bei normalen Pflanzen, über eine wässrige Lösung bestehend aus einem speziellen Hydrokulturdünger und Wasser, die sich im unteren Bereich des Gefäßes befindet. Umtopfen bleibt mir hiermit erspart, da die Hydrokultur gezüchtete Pflanze mit einer sogenannten „Wasserwurzel“ ausgestattet ist.

IMG_20140827_150424 IMG_20140827_150434

Juda Samantha erreichte mich liebevoll und sorgfältig verpackt via Post und steht seit ihrem Einzug direkt neben dem Fernseher. Von diesem Stück Erde aus kann sie alles perfekt überblicken und so manches mal auch ein paar warme Sonnenstrahlen genießen. Die Birkenfeige bevorzugt ein helles bis halbschattiges Plätzchen und lässt sich am Liebsten im Wohnraum oder Wintergarten nieder. Die Lieferhöhe betrug beim Einzug übrigens  60 cm. Mit viel Liebe, Geduld und Leidenschaft kann die Grünpflanze gut und gerne mal die 1m Wuchshöhe überschreiten. Im Lieferumfang war neben diesem prachtvollen Schmuckstück auch Dünger für ein Jahr, ein Erste Hilfe-Set sowie ein digitaler Erinnerungsservice enthalten. Nun können wir auch das mit der oben veröffentlichten E-Mail klären. Es handelt sich hierbei natürlich nicht um eine nette Liebeserklärung meiner neuesten Mitbewohnerin, sondern vielmehr um einen Erinnerungsservice des Unternehmens.

Keine Frage, dieser Service hat es echt in sich. Jungs, weiter so! Ich bin begeistert.

Doch Juda Samantha ist nicht die einzige neue Bewohnerin in meinen heiligen vier Wänden. Zeitgleich zog ein etwas ungewöhnlicher aber dennoch traumhaft schöner Gast hier ein. Die Worte „Lebendiges Design“ habe ich bereits oben verwendet, doch was steckt eigentlich hinter dieser gewagten Wortwahl?

IMG_20140827_150306 IMG_20140827_150319

Nakbé die Luftpflanze. Nakbé ist etwas ganz besonderes. Die auch als „Tillandsia brachycaulos abdita“ bekannte Luftpflanze stammt wie ihre Brüder und Schwestern aus den Hochebenen Guatemalas und eignet sich hervorragend für die Dekoration der eigenen vier Wände. Nakbé wurde mit Hilfe eines massiven Drahtes auf einem gewachsten Eichenblock (der übrigens in Handarbeit gefertigt wurde) befestigt. Der Draht gibt nicht nur Halt sondern sorgt auch für das gewisse Extra. Dezent aber schön. Nakbé wünscht sich nichts mehr als einen hellen bis sonnigen Standort und 2-3 mal pro Woche eine intensive Wasserdusche.

Luftplanzen sind deshalb so besonders, weil sie kein Substrat benötigen sondern Flüssigkeit und Nährstoffe über die Luft aufnehmen. Sie sind daher sehr pflegeleicht und auch für Menschen ohne grünen Daumen geeignet.

IMG_20140827_150256

Darf ich euch etwas verraten? Ich habe keinen grünen Daumen, neige dazu meine Pflanzen zu Tode zu pflegen. Doch diesmal habe ich das Gefühl, ich könnte alles richtig machen und den Pflanzen ein schönes Leben bescheren.

EVRGREEN hat mein Leben binnen Sekunden um ein grünes Stück erweitert und angenehmer gemacht. Doch die beiden neuen Mitbewohner waren noch längst nicht alles. Im nächsten Teil dieser kleinen EVRGREEN-Serie, stelle ich euch eine kunterbunte und wirklich zuckersüße Kleinigkeit vor, die sich ebenfalls im Paket versteckt hat. Ich muss gestehen, ich habe erst vor wenigen Minuten das Goodie entdeckt und mir erlaubt, einen eigenen Bericht dafür zu verfassen. Bzw dem Goodie seine ganz persönliche Aufmerksamkeit zu widmen. Mehr dazu gibt es aber erst morgen ;)

Nutzt die Chance und werft in der Zwischenzeit einen Blick in den Online-Shop. Nicht nur die Pflanzenangebote sind mehr als sympatisch auch die beiden Unternehmer Jan und Philip sind einen Blick wert *zwinker*

Eure Calista

Die Produkte wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt.

1 Comments

  • Mony (Alltagsleben)

    27. September 2014 at 8:56

    Pflanzen sind absolut NICHTS für mich.
    Auf dem Balkon ab und zu mal was Buntes okay aber in der Wohnung brauche ich das nicht. (Außer mein liebster würde mir mal einen Strauß Blumen schenken)
    Wenn auf dem Balkon was Buntes steht gießt mein Palter sie immer , ich denke an sowas nicht.
    Ich scheine keinen grünen Daumen zu haben.
    Meine Mutter hat die halbe Hütte voller Pflanzen , für mich total unverständlich.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Previous Post Nächster Beitrag