[Home Story] Dekokamin aus Kartons basteln

Werbung/Um das Büro etwas gemütlicher zu gestalten, habe ich mich neben zwei ansprechenden Wandfarben auch für einen Dekokamin entschieden. Letzteres wird aus Pappe, Klebeband und Tapete hergestellt und ist binnen weniger Tage fertig. Aufgrund der positiven Resonanz bezüglich meiner Bürogestaltung, habe ich mir erlaubt das Projekt „Dekokamin“ in Wort und Bild für euch festzuhalten. Denn gerade ein Kamin kann in der Weihnachtszeit ein unglaublich ansprechendes Dekoelement darstellen, dass so manchen Besucher vor Neid erstarren lässt.

Dekokamin aus Karton basteln – Anleitung

Bevor ihr mit eurem DIY Projekt starten könnt, müsst ihr zunächst allerhand Kartons besorgen. Wenn ihr genauso viel Post bekommt wie ich, sollte das allerdings schnell vonstatten gehen. Anschließend wäre es hilfreich sich vorab ein paar Gedanken bezüglich des Aussehens zu machen. Kamine gibt es nämlich in den unterschiedlichsten Varianten die sich vor allem in der Optik voneinander unterscheiden. Ich habe mich für die klassische Ausführung entschieden, die lediglich aus einem Feuerraum besteht. Natürlich kann man den Dekokamin noch mit einem Schornstein oder aber einer Tür zum Verschließen des Feuerraums ausstatten.

Nachdem wir uns also entschieden haben, stappeln wir die Kartons den eigenen Vorstellungen entsprechend aufeinander. Direkt im Anschluss klebt ihr die Kartons mithilfe von einfachem Klebe- beziehungsweise Paketband zusammen. Hier bitte nicht am Material sparen, sonst fallen die Kartons womöglich wieder auseinander.

Um eine ebene Fläche zu bekommen, habe ich rundherum einige Kartonsreste geklebt die dem ganzen auch etwas Stabilität verleihen. Zudem wurde mit einem scharfen Messer der Feuerraum zugeschnitten und hinterher ebenfalls mit Kartonresten beklebt. Sobald das Grundgerüst für unseren Dekokamin steht und die Seiten allesamt beklebt wurden, fügt man noch einen passenden Sockel hinzu. Alles sorgfältig mit Kartonresten bekleben um eine ebene Fläche zu bekommen.

Nicht vergessen: Katzen-Check durchführen! 

Das Grundgerüst steht, nun wagen wir uns an die Feinarbeit. Das Innere habe ich mit einfacher Wandfarbe (BAUFIX – Preis 15 Euro) bemalt um etwas Tiefe zu schaffen. Die äußeren Flächen hingegen wurden mit einer herkömmlichen Qualitätstapete in Steinoptik (Teppichhaus, Baumarkt – Preis 2 Euro pro Rolle) beklebt. Auf den Dekokamin habe ich abschließend eine Styroporplatte (Baumarkt – 1 Euro pro Platte) befestigt und ebenfalls mit der Tapete beklebt. Sie sorgt für das gewisse Extra und rundet die Optik des Kamins ab. Zudem lassen sich tolle Kleinigkeiten wie Fotos oder Blumen darauf stellen.

Zum Schluss bedarf es noch etwas Fantasie eurerseits. So könnt ihr am Kamin beispielsweise noch ein paar Sockel anbringen, Scheitholze (Baumarkt – 2 Euro /Sack)  reinlegen und mit einer Lichterkette umgarnen oder aber mithilfe von LED Kerzen für Gemütlichkeit sorgen. Ganz gleich wofür ihr euch auch entscheiden mögt, der Kamin wird gewiss ein echter Hingucker sein!

 

Weihnachten am Kamin: Dekokamin aus Karton basteln

Tipp: Reißzwecke nutzen! Sie sorgen dafür, dass die Tapete nicht abgeht und straff gezogen wird. Kleine Unebenheiten sind aber gar nicht schlimm, so wirkt der fertige Kamin „echter“. In Kürze zeigen wir euch übrigens, wie ihr einen Dekokamin aus Holz und Styropor basteln könnt.

Viel Spaß beim basteln!

Janine

21 Kommentare

  1. Ivonne
    5. November 2017 / 8:17

    Wahnsinn. Auf die Idee wäre ich im Leben nie gekommen. Der Kamin ist wunderschön geworden. Danke für die genaue Bastelanleitung. Ich wünsche dir einen erholsamen Sonntag.

  2. Julia
    5. November 2017 / 8:29

    Ich glaub wenn ich so einen grossen länglichen Karton für oben drauf hätte, würde ich es doch auch mal versuchen.. Aber so einen hab ich nicht. Was hast du denn oben in due Ecken neben dem Karton gemacht? Oder war das zum beschweren und oben drauf liegen nur die Styropor Platten? Wie man sieht, ich hab keine Ahnung von Basteln :D aber sieht toll aus!

    • Calista
      Autor
      5. November 2017 / 10:07

      In den Ecken ist nichts^^ da wurde dann nur die Styroporplatte drauf geklebt :)

      Ich bin habe eigentlich auch zwei linke Hände aber da war ich endlich mal in Hochform und habe experimentiert was das Zeug hält haha

      • Gaby
        7. August 2019 / 16:32

        Richtig schön aber was hast du oben drauf

        • Calista
          Autor
          7. August 2019 / 20:47

          Das auf dem Pikachu? Das sind Algenblätter, Nori-Algen. Die verwendet man eigentlich für Sushi :D

  3. Nevin Mosdzien
    5. November 2017 / 10:50

    Sehr schön..das gefällt mir sehr gut .coole Idee.

    • Calista
      Autor
      5. November 2017 / 11:00

      Hihi :D ja Platz braucht man dafür auf jeden Fall^^

  4. 5. November 2017 / 14:04

    Das ist wirklich eine ganz tolle Idee mit dem Kamin! Liebe Grüße zum Sonntag von Silvia

    • Calista
      Autor
      5. November 2017 / 14:05

      Danke dir :) wünsche ich dir auch :)

  5. Manu Koe
    5. November 2017 / 14:17

    Da muss man erst mal draufkommen! Top

    • Calista
      Autor
      29. November 2017 / 0:54

      Danke, hab ich gleich gemacht :)

  6. Miriam
    10. November 2017 / 14:06

    Das ist echt mal eine coole Idee, sieht super aus und macht das Zimmer gemütlicher. Leider hab ich den Platz nicht.

    • Calista
      Autor
      29. November 2017 / 0:54

      Wir haben manchmal zu viel Platz :D

  7. Ruth Henke
    24. November 2017 / 18:38

    Eine so herrliche Idee, ich bin hingerissen.

  8. Natascha Reichert
    7. Dezember 2017 / 20:44

    Total cool,ich wünschte,ich hätte den Platz dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere