Wirksame Tiefenreinigung dank Ziegenmilchseife

Werbung/Auch wenn wir es oftmals nicht wahrhaben wollen, ist die Haut unser größtes und funktionell vielseitigstes Organ das zudem eine überaus entscheidende Rolle hat. So bietet sie uns vor allem Schutz gegen schädliche Einflüsse wie beispielsweise Kälte, starke Hitze oder Bakterien. Desweiteren scheidet die Haut Gifte und biologische Abfallstoffe aus. Eine Reinigungsfunktion, die sie allerdings nicht erfüllen kann, wenn die Hautporen verstopft sind. 

Gerade in der Pubertät, aber auch darüber hinaus, haben unzählig viele Menschen mit verstopften Poren zu kämpfen und greifen dabei eher unbewusst auf Produkte zurück, die dem keineswegs Besserung bescheren. Die Medien machen es vor und präsentieren Models, deren Haut strahlend schön und frei von Makeln jeglicher Art erscheint. Wir eifern dem nach ohne dabei Rücksicht auf unsere Haut zu nehmen- dem Spiegel unserer Seele. Doch egal welche Kosmetika wir auch immer auftragen, die dort enthaltenen Inhaltsstoffe gelangen in unsere Zellen und den Blutkreislauf. Für mich ein guter Grund bewusster auf die Zusammensetzung eines jeden einzelnen zu achten und mein Hauptaugenmerk gezielter auf Produkte zu lenken, deren Inhaltsstoffe natürlich, rein und hochwertig erscheinen. Allem voran die Ziegenmilchseife von Skineco, bei der es sich um eine Naturseife handelt die im schonenden Kaltverfahren und von Hand hergestellt wurde. Das hochwertige Naturprodukt kommt dabei mit wenigen Inhaltsstoffen aus und erscheint daher besonders verträglich. Kein Wunder, da Ziegenmilch doch reich an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen ist – allesamt wertvolle Nährstoffe für eine optimale Versorgung der Haut. Ihre mehrfach ungesättigten Fettsäuren wirken zudem zellschützend und zellerneuernd.

Ziegenmilchseife von Skineco

Ziegenmilchseife von Skineco

Ziegenmilchseife mit medizinischer Aktivkohle

Ziegenmilchseife mit medizinischer Aktivkohle

Unreinheiten machen auch vor meiner Haut keinen Halt, weshalb ich stets auf der Suche nach einer passenden Pflege bin, die meine Haut wirksam reinigt und Pickel langfristig schwinden lässt. So kam es, dass ich in den vergangenen 4 Wochen ausschließlich auf Ziegenmilchseife mit medizinischer Aktivkohle zurückgegriffen habe, die sich hervorragend als Duschseife, Peelingseife, Akneseife, Pickelseife, Küchenseife sowie zum Abschminken in Kombination mit Abschminktüchern, oder zum reinigen stark verschmutzter oder öliger Hände eignet.

Medizinische Aktivkohle wird vor allem wegen ihrer Eigenschaft, Substanzen und Gifte an sich zu binden, in der Medizin angewendet und findet sich oft auch als Zusatz in Kosmetika wieder. Sie reinigt die Haut nämlich nicht nur tiefenwirksam, sondern öffnet zugleich auch verstopfte Poren, neutralisiert Gerüche und verfeinert das Hautbild. Dabei riecht sie keineswegs nach Ziege, sondern vielmehr nach den natürlichen Gerüchen der verwendeten Öle.

Für eine schonende Reinigung und Pflege unreiner Haut sorgt hingegen die Ziegenmilchseife mit grüner Mineralerde. Der Zusatzstoff grüne Mineralerde wirkt dabei entgiftend, remineralisierend und unterstützt die Behandlung von Pickeln, Akne,  Entzündungen oder Reizungen. Ähnlich wie ihr Vorgänger, eignet sich auch diese Seife hervorragend als Gesichtsreinigung in Verbindung mit Abschminktüchern.

Heilerden sind sehr mineralstoffreich und enthalten z.B. Kieselsäure, Kalzium, Kalium, Eisen und Magnesium sowie wichtige Spurenelemente wie Selen, Zink, Kupfer, Mangan oder Lithium. (Quelle: skineco.de)

Ziegenmilchseife – was sagt die empfindliche Haut?

Ziegenmilchseife mit medizinischer Aktivkohle

Ziegenmilchseife mit medizinischer Aktivkohle

Natürlich handelt es sich bei der Ziegenmilchseife um kein Wunderprodukt, weshalb ich meine Erwartungen vorab sehr niedrig gesetzt habe. Bis dato habe ich ausschließlich auf chemische Schlammpackungen zurückgegriffen, die allesamt meiner Haut enorm zusetzten. Immer wieder wechselte ich die Produkte und gab meiner Haut nur selten die Chance sich daran zu gewöhnen. Diesmal jedoch habe ich bewusst auf alle bis dato angewandten Produkte verzichtet und mein Hauptaugenmerk auf die Ziegenmilchseife gelegt. Sie ist nicht nur frei von Parfum (prima für Menschen mit Neurodermitis!) sondern zugleich auch frei von jeglichen chemischen Zutaten. Desweiteren beinhaltet sie nur wenige, aber dafür sorgfältig ausgewählte Inhaltsstoffe. Die Basis bilden daher ausschließlich ökologisch gewonnene Ziegenmilch und hochwertige Öle, die je nach Sorte und Hauttyp mit Calendula, medizinischer Aktivkohle oder grüner Erde ergänzt werden.

Bereits nach wenigen Tagen hat sich mein Hautbild sowohl spürbar als auch optisch ins positive verändert. Zwar sind die Unreinheiten noch immer stets präsent, dennoch hat sich der allgemeine Zustand meiner Haut sichtbar verbessert.

Die Anwendung war kinderleicht, die Verträglichkeit grandios und das Hautgefühl im Anschluss wahrlich ein Traum. Auch nach 4 Wochen Anwendung konnte die Seife überzeugen und mein Herz im Nu glücklich und zufrieden stimmen. Besonders beeindruckt hat mich dabei aber nicht nur das Ergebnis, sondern allem voran die sparsame Verwendung des Produkts. Ich habe das Gefühl, trotz täglicher Anwendung, keinerlei Seife verbraucht zu haben. Fazit: Die hält ewig!

Janine

8 Kommentare

  1. 20. Juli 2016 / 16:14

    sehr interessant! ich habe bei meiner letzten reise durch südfrankreich, seife aus eselsmilch mitgenommen. ich fand sie wirklich toll, ein schönes gefühl auf der haut aber leider hat sie irgendwie ein bisschen gestunken :D
    liebe grüße, laura // Blondebunana

    • Calista
      Autor
      20. Juli 2016 / 16:16

      Uhh nicht gut aber die Seife klingt dennoch irgendwie interessant :)

  2. nici
    20. Juli 2016 / 20:48

    Huhu…

    Sehr interessanter Beitrag und die Seife sieht gar nicht mal so schlecht aus.
    Hab vor einer weile auch eine ZiegenmilchSeife getestet und fand sie ganz angenehm.
    Die Marke kenne ich jetzt noch nicht, finde es aber mal ganz interessant.

    liebe Grüße

    • Calista
      Autor
      21. Juli 2016 / 13:35

      Ich finde sie auch sehr angenehm und vor allem wirksam :)

  3. 20. Juli 2016 / 21:35

    Wir haben zwar schon viel von Ziegenmilchseife gesehen und gelesen aber noch nie ausprobiert.
    Danke für deine Vorstellung.
    Grüße Marie

  4. Astrid scholz
    21. Juli 2016 / 19:25

    Ich bin begeistert von deinem Bericht .Das we’re was für meinen Sohn. Die Ziege ist ja vielseitig muss ich sagen.Danke für einen tollen Bericht . Lg Astrid scholz

  5. Ursel Barth
    26. Juli 2016 / 9:34

    Ziegenmilch habe ich bisher nur „innerlich“ angewendet, in Form von Ziegenkäse ;)
    Da werd‘ ich mich doch glatt nach Produkten zur äußerlichen Anwendung umschauen (müssen), hört sich fantastisch an (… und spart Gepäck: Eine für Alles :) )

  6. 26. Juli 2016 / 10:30

    Das klingt super! Ich verwende immernoch oft die alte Bergmannsseife meines Papas, der hat davon noch einen kleinen Vorrat. Aber wenn der Zuneige geht klingt diese Seife nach einer super Alternative! :)

    Liebe Grüße,
    ♥ Svenja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.