Wunden brauchen Liebe und Tyrosur Wundheilgel

Werbung/ Schmerzvoll wird es, wenn wir einen Moment lang fernab von dieser Welt sind und uns unbewusst der Fantasie hingeben. So fiel ich beispielsweise erst kürzlich die Treppe im Flur hinunter, weil mein Blick in die Ferne schwand, ich zeitgleich aber noch immer meine Tätigkeit ausübte. Kaum war mir die Situation bewusst, lag ich auch schon auf dem Boden und spürte, wie mir zig Tränen die Wangen runterliefen. Die Verletzung der oberen Hautschicht war nicht nur großflächig sondern allem voran enorm schmerzhaft, was an den vielen freigelegten Nervenenden lag. Schürfwunden heilen aber zum Glück relativ schnell und hinterlassen nur selten hässliche Narben die auch weiterhin an den Sturz erinnern. An Tagen wie diesen bedarf es weitaus mehr als ein paar liebevoll ausgesprochenen Worte.

Tyrosur Wundheilgel – Der Wunden-Allrounder

Schnelle Hilfe und Schmerzlinderung verspricht beispielsweise das Tyrosur® Wundheilgel. Das Geld wird 2- bis 3-mal täglich in ausreichender Menge auf die Wunde aufgetragen, sodass die zu behandelnden Hautpartien mit Gel bedeckt sind. Ein Verband ist bei leichteren Verletzungen oder Hautentzündungen an unbedeckten Körperstellen in der Regel nicht erforderlich. Bei nässenden Wunden hingegen empfiehlt sich das Anlegen eines Schutzverbandes, der jeweils nach 1-2 Tagen oder gemäß ärztlicher Anweisung erneuert werden sollte.

Das Tyrosur® Gel eignet sich somit zur lindernden Behandlung von kleinflächigen, oberflächlichen, wenig nässenden Wunden mit bakterieller Superinfektion mit Tyrothricin-empfindlichen Erregern wie zum Beispiel Riss-, Kratz-, Schürfwunden. Selbst Tattoos lassen sich mit dem kühlenden Gel hervorragend behandeln.

 

Tyrosur Gel

Tyrosur Gel

Bei dem Gel handelt es sich im Übrigen um einen Wundenallrounder für die ganze Familie, der eine zuverlässige Wundversorgung auf dem aktuellen medizinischen Stand erlaubt. Möglich macht das der enthaltene antimikrobielle Wirkstoff Tyrothricin, der ausschließlich lokal eingesetzt wird. Beispielsweise als Antibiotikum in Form von Halstabletten bei Halsentzündungen und -schmerzen mit Schluckbeschwerden. In unserem Fall jedoch bekämpft das Wundpräparat die Keime in der Wunde, beschleunigt die Wundheilung und ist über alle drei Wundheilungsphasen hinweg einsetzbar. Zudem ist es gut verträglich und kann in allen Altersklassen – auch bei Säuglingen und Kleinkindern – eingesetzt werden.

Tattoos und Schürfwunden – das Gel im Alltag

Bereits seit meinem 18. Lebensjahr wird meine Haut in unregelmäßigen Abständen mit allerhand Formen und Schriften bedeckt, die allesamt ihr ganz eigene Geschichte erzählen. Einst noch habe ich bewusst auf speziell hierfür gefertigte Pflegeprodukte zurückgegriffen um eine bestmögliche Pflege zu erzielen. Oftmals scheiterte es bereits an der richtigen Wahl dieser Pflegeprodukte, was vor allem an der eigenen Unsicherheit und den unzählig vielen Meinungen lag, die sich allesamt deutlich voneinander unterscheiden. Fakt ist jedoch, dass generell zur Pflege von frisch gestochenen Tattoos fettende Salben empfohlen werden, um die Geschmeidigkeit der Haut zu gewährleisten. Sollte es jedoch im Zuge dieser Nachbehandlung zu einer bakteriellen Infektion kommen, wäre zur Bekämpfung der Infektion beispielsweise die Anwendung von Tyrosur® Gel möglich.

Da heuer ein weiteres Motiv meinen Körper zieren sollte, kam die Möglichkeit das Gel zur Nachbehandlung auf das frisch gestochene Tattoo anzuwenden natürlich genau richtig. Leider kommt es im Leben immer anders als man denkt, weshalb ich wohl noch ein wenig auf das neue Motiv warten und mich mit meinen schon vorhandenen Tattoos begnügen muss. Mein Termin wurde kurzfristig abgesagt – so schwand nicht nur die Freude im Herzen sondern auch ein bisschen die Lust darauf.

Tattoos sind für mich wundervolle Möglichkeiten vergangenes zu verarbeiten. So wurde mein Kunstwerk auf der rechten Körperseite (von der rechten Brust hinab zur Hüfte) einzig meinem ungeborenen Kind gewidmet, welches heute als Stern am Horizont leuchtet und stets meinen Weg erhellt. Gestochen wurde es 2011, als mein Herz so langsam wieder Freude fühlte. Entschieden habe ich mich zu jenem Zeitpunkt für ein unfertiges Werk, dass ausschließlich aus Konturen besteht und keinerlei Farbe, Schattierungen oder ähnliches beinhaltet. Für mich wurde damit ein Zeichen gesetzt, für andere ist es lediglich ein Strich in der Landschaft.

Doch auch meine Tattoos auf dem rechten Schulterblatt erzählen wertvolle Worte und gedenken an wunderschöne Momente. Neben einem Schriftzug der Freundschaft, Liebe und Schmerz vereint, ziert auch ein kleiner Rabbit diesen Platz und lächelt mit einem breiten Grinsen auf den Lippen den bösen Omen entgegen.

Tattoo rechte Körperseite / gestochen 2011

Tattoo rechte Körperseite / gestochen 2011

Kein Tattoo aber eine Schürfwunde nach dem Sturz

Nichtsdestotrotz habe ich das Tyrosur Gel dennoch anwenden können. Der schmerzhafte Treppensturz vergangener Tage hat nicht nur einen tiefen Schock sondern vor allem auf einige Schürfwunden hinterlassen, die sorgfältig mit dem Gel eingecremt wurden. Das Gel hat die Stellen im Nu gekühlt und hervorragend gepflegt, weshalb es seither stets in meiner Handtasche verweilt und immer dann zum Einsatz kommt, wenn der Schmerz die Freude hemmt.

Janine


 

100 Euro Tattoo-Gutschein gewinnen!

Übrigens, aktuell habt ihr die Möglichkeit einen 100 Euro Gutschein für euer nächstes Tattoo zu gewinnen. Hierfür bedarf es lediglich eure Tattoo-Story mit der ihr euch über die Mailadresse tyrosur-germany@umww.com schriftlich bewerben könnt. Schreibt eure Geschichten hintern den Tattoos auf und gewinnt einen Gutschein für euer nächstes Tattoo. Die Gewinner werden am Ende der Kampagne unter allen Teilnehmern ausgelost. Viel Glück!

16 Kommentare

  1. 29. November 2015 / 16:44

    Der Bericht ist toll!!
    Ich werde das aufjedenfall ausprobieren das hört sich echt viel versprechend an.

    LG

  2. Petra Münchow
    29. November 2015 / 17:09

    Vielen Dank für den ausführlichen Bericht .Ich werde sie auf jeden Fall auch ausprobieren

  3. 29. November 2015 / 17:15

    Ich wusste bis eben nicht, dass du Tattoos hast :D

    Rrrr sehr sexy

    • Calista
      Autor
      29. November 2015 / 17:15

      Hahah :D ja, hab auch noch zwei auf dem Schulterblatt :D :D :D :D

  4. 29. November 2015 / 17:18

    Ein sehr schöner und aufschlussreicher Bericht. Danke :)

  5. Jasmin
    29. November 2015 / 18:22

    Das klingt gut. Bei mir kommt hoffentlich im Frühjahr ein neues Tattoo auf die Haut als Erinnerung an meine Oma, die im September verstorben ist und auch für meinen Kater, der nach 18 gemeinsamen Jahr im Frühjahr eingeschläfert werden musste. :(

    Kann man das Gel auch für Piercings nehmen? Bei mir dauert der Heilungsprozess immer sehr lange, da ist gute Pflege noch wichtiger.

  6. 29. November 2015 / 19:04

    Unsere Hausapotheke hat auch immer Wundgel vorrätig! Braucht man ja doch ab und zu bei Kindern im Haus. Ein schönes Gewinnspiel (mal was ganz anderes), aber ich lasse gerne allen anderen den Vortritt :)

    Liebe Grüße
    Jana

  7. Peggy
    29. November 2015 / 20:15

    Wunder ist immer super das braucht man wenn man Kinder hat.

  8. Angelika Otto
    30. November 2015 / 8:48

    Dieses Gel kannte ich noch gar nicht, ich werde es auf jeden Fall einmal ausprobieren.

  9. Tanja Lehmkuhl
    30. November 2015 / 18:05

    Das Gel ist der Hammer und wirkt vorallem schnell. Top

  10. Yasmin He
    30. November 2015 / 21:49

    Tyrosur kann ich auch nur weiterempfehlen hat bisher jede Entzündung verschwinden und jede Wunde heilen lassen! Fester Bestandteil meiner Hausapotheke

  11. 1. Dezember 2015 / 18:59

    Klingt nach einem guten Gel für die kleinen und mittleren Wunden, die man sich im Alltag so zuzieht.

    Dennoch halte bitte in Zukunft immer eine Hand am Treppengeländer, jederzeit griffbereit. Treppe runterfallen tut nämlich verdammt weh……

  12. 6. Dezember 2015 / 19:28

    Ciao!
    Das Gel habe ich auch zu Hause und gerade auf eine Wunde drauf getan. Ich bin schon gespannt.

    LG, Alex.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.