Anzeige

 

Die Entwicklung, die in den letzten Jahren beobachtet werden konnte, zeigt, dass es sich um mehr als nur um einen kurzfristigen Hype handelt: Nun scheint die Blockchain Technologie auch in den Kosmetikbereich eingedrungen zu sein – die nächste Branche, die revolutioniert wird? Folgt man den Prognosen der Experten, so werden sich die Blockchain Technologie und ihre Produkte, so etwa NFTs, nicht mehr vertreiben lassen.

Aber welchen Einfluss haben Blockchain und NFTs auf die Kosmetikbranche überhaupt? Überwiegen die Vorteile oder ist am Ende mit Nachteilen zu rechnen? Und was ist die Blockchain eigentlich?

 

Hinter die Kulissen blicken

 

Wer schon einmal Überlegungen angestellt hat, in Kryptowährungen zu investieren, der wird sich mit Sicherheit die Frage gestellt haben, welche Kryptowährungen kaufen, um am Ende hohe Gewinne einfahren zu können.

Letztlich geht es nämlich nicht nur um die Kryptowährung selbst, sondern um das im Hintergrund aktive Projekt. Denn Kryptowährungen sind oft nur die Währung einer Plattform, die bestimmte Ziele verfolgt. Und auch wenn die Prognosen sehr vielversprechend sind, also die Experten der Meinung sind, der Kryptomarkt wird mit der Zeit stärker werden, so darf man das nicht als Gewinngarantie verstehen. Immer wieder können Korrekturen möglich sein – das hat auch die Vergangenheit des Öfteren gezeigt. Aus diesem Grund sollte nur Geld investiert werden, das frei zur Verfügung steht.

 

Jetzt gibt es auch Kosmetik NFTs

 

So auch, wenn mit NFTs gearbeitet wird. Auch in NFTs kann investiert werden bzw. ist es möglich, mit NFTs zu spekulieren. Steigt die Nachfrage nach einem Produkt, dann steigt automatisch auch der Preis. Da die NFTs alle einzigartig sind, kann man hier bei entsprechender Nachfrage durchaus attraktive Gewinne einfahren.

Aber NFTs sind nicht nur für Spekulanten interessant. Nun ist mit e.l.f. Cosmetics eine der beliebtesten veganen Beauty Marken mit einer NFT Kollektion in die digitale Welt eingestiegen. Krypto Kosmetik – ist das überhaupt möglich? Um diesen Schritt umsetzen zu können, wurden drei Produkte von „Holy Grail“ ausgewählt. P16HR Camo Concealer, Poreless Putty Primer und Ride or Die Lip Balm.

„Wir stellen uns bei e.l.f. immer neuen Herausforderungen, damit wir unsere Community auf neue sowie auch auf disruptive Weise begeistern können. Wir freuen uns, dass wir jetzt eine geplante Serie mit Krypto Kosmetik präsentieren dürfen“, so Chief Marketing Officer, Kory Marchisotto. Im Zuge der Entwicklung der Krypto Kosmetik wurde eine Partnerschaft mit der Kreativagentur Movers+Shakers eingegangen.

Zu Beginn beschränkte sich das Angebot der NFTs auf neun Sammlerstücke. Diese gab es zu erschwinglichen Verkaufspreisen. Alle Produkte, die es auch real gibt, wurden am 18. Juni 2022 auf der Krypto Plattform Bitski zum Verkauf angeboten und verkauft.

 

Was sind NFTs?

NFTs sind „Non-fungible Token“. Der NFT wird in einem digitalen Hauptbuch, das ist eben die Blockchain, gespeichert. NFTs sind digitale Vermögenswerte, die einzigartig sind. NFTs können Videos, Audiodateien sowie auch Fotos sein oder eben Kosmetikartikel. Es ist unmöglich, NFTs zu duplizieren.

Aufgrund der Tatsache, dass die NFTs auf der Blockchain gespeichert sind, können sie auch nicht nachträglich verändert oder manipuliert werden. Die Blockchain ist fälschungs- und manipulationssicher. Das ist auch der Grund, wieso das Interesse an dieser Technologie immer größer wird und bereits in verschiedenen Branchen die Blockchain erfolgreich zum Einsatz kommt.

 

Investitionen bringen hohe Gewinne mit sich – das Risiko ist dennoch nicht zu unterschätzen

 

Ganz egal, ob man in NFTs oder in Kryptowährungen investiert: Gewinne sind möglich und diese können, je nach Entwicklung, attraktiv sein. Wer sich etwa mit der Preishistorie des Bitcoin befasst, der weiß, dass es den Bitcoin einmal für unter 1 US Dollar gegeben hat, Jahre später hingegen für über 69.000 US Dollar – und dann wieder für 20.000 US Dollar. Aber auch andere Kryptowährungen haben, sofern man zum richtigen Zeitpunkt ein- und wieder ausgestiegen ist, hohe Gewinne mit sich gebracht.

Auch etwaige Spekulationen mit NFTs können für sehr attraktive Gewinne sorgen. Wichtig ist da der Kryptomarkt volatil ist und auch die Nachfrage nach bestimmten NFTs nicht steigen muss, stets nur frei zur Verfügung stehendes Geld zu investieren.

*Gastbeitrag / Fotos: canva