Weihnachten in der Tüte – Majalino

Werbung/ Jahr für Jahr stehen wir vor der gleichen Frage und zerbrechen uns bereits Wochen vor dem Weihnachtsfest den Kopf darüber: was schenke ich heuer nur meinen Liebsten. Für mich ist diese Frage oftmals schnell geklärt, da ich bewusst ein Augenmerk auf Geschenke setze, die allesamt eine Geschichte erzählen und auch meine Familie in den nachfolgenden Tagen mit einem Lächeln auf den Lippen segnen. So durften sich bereits im vergangenen Jahr alle auf sorgfältig ausgewählte Kleinigkeiten stürzen, die für herzhaftes Gelächter sorgten und den Abend zu etwas ganz besonderen machten. Mein Stiefvater bekam beispielsweise eine etwas ungewöhnliche Taschenlampe geschenkt, die er im Urlaub hervorragend einsetzen kann und stets mit einem Lächeln auf den Lippen verwenden wird. Doch auch meine kleine Schwester wird sich auch weiterhin an ihrem Geschenk erfreuen, für sie gab es nämlich einen Schilf-Badestöpsel, der ihre heimische Badewanne zu einem Tümpel werden lässt.

Auch heuer möchte ich meiner Familie den Kummer der letzten Monate nehmen und zumindest den Moment mithilfe eines Lächelns im Herzen verzaubern. Auf einen solchen Augenblick warten auch meine Liebsten, die ich heuer während meines Klinikaufenthaltes kennen und lieben gelernt habe. Helfen wird mir dabei eine ganz besondere Geschenkidee, die liebevoll von Majalino hergestellt wurde: Weihnachten in der Tüte.

Weihnachten in der Tüte - Majalino

Mit „Weihnachten in der Tüte“ verschenkt man eine Portion Glück, die wertvoller denn je erscheint. In der hübschen Verpackung im Vintagestyle findet man sowohl einen leckeren Tee als auch etwas frisches Gebäck, eine tolle besinnliche Weihnachtsgeschichte und eine Duftkerze, die für wohlige Momente sorgen kann.

Hierbei handelt es sich quasi um eine besondere Geschenkidee, die man auch mal einfach so verschenken kann.

 

Weihnachten in der Tüte – Majalino

 

Weihnachten in der Tüte - Majalino Weihnachten in der Tüte - Majalino Weihnachten in der Tüte - Majalino

Die Erfolgsgeschichte von Majalino begann im Übrigen vor wenigen Jahren, als die Gründerin und Hobby-Gestalterin Sandra einen Weihnachtsmarkt mit Freunden zuhause veranstaltete. Die Produkte kamen alle super an, dennoch blieb so manches zurück, dass viel zu schade zum wegwerfen war. Letzteres wurde dann im Onlineshop dawanda zum Kauf angeboten, was sich großer Beliebtheit erfreute und den Grundstein für das Label „Majalino“ legte.

Die rustikal-romantischen Dekorationen werden seitdem konstant erweitert um auch weiterhin Freude zu bereiten und verzaubern gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit mit allerhand verführerischen und außergewöhnlichen Geschenkideen. Weihnachten kann kommen ;)

Janine

*Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Majalino.

12 Kommentare

  1. nici
    25. Oktober 2016 / 12:46

    Huhu meine Liebe…

    Also das Geschenk in der Tüte kenne ich nur als „Geschenk in der Box“. Darin Tee, eine Kerze, ein Spruch und meist noch etwas süßes. Die Idee gefällt mir und ich habe vor, dieses Jahr welche selber zu Basteln ;)

    Sehr schöne Vorstellung und wie immer tolle Bilder ^^
    Jetzt werde ich aber erst einmal in den Brandnooz Adventskalender reinschauen..

    Alles liebe

    • Calista
      Autor
      25. Oktober 2016 / 12:47

      muhaha :D tu das :) der ist wirklich toll^^

  2. 25. Oktober 2016 / 13:49

    Das ist ein sehr liebevolles Tütchen :-) Erinnert mich an Weihnachten in der Box und das hat mir ja im letzten jähr auch schon so gut gefallen :-)
    Liebe Grüße
    Yvonne

    • Calista
      Autor
      25. Oktober 2016 / 13:50

      Weihnachten in der Box klingt auch irgendwie voll süß^^

  3. 25. Oktober 2016 / 15:33

    Ich find das ist eine super Idee! Für Bekannte denen man eine Aufmerksamkeit schenken möchte aber nicht genau weiß was man schenken soll. Großartig :D
    Liebst,
    Farina

  4. Nicole Preuß
    25. Oktober 2016 / 19:39

    Ja…. das werde ich dieses Jahr, auch in Betracht ziehen ❤

  5. 25. Oktober 2016 / 21:40

    Eine süße Idee, jedoch wenn ich so etwas verschenke, dann bastel ich das meist selbst. Finde ich noch einen Tick persönlicher. Ich habe zum Beispiel letztes Jahr einen Adventskalnder in diesem Tütenstil gebastelt =)

    • Calista
      Autor
      26. Oktober 2016 / 15:00

      Das ist auch richtig so :) gibt aber ja auch Leute (*hust* mich zum Beispiel) die so gar nicht basteln können :D

  6. 25. Oktober 2016 / 22:31

    Oh was für eine tolle Idee! <3
    Und auch noch so zauberhaft verpackt! wow!
    Danke für den Tipp!

    Liebst, Sarah von Belle Mélange
    belle-melange.com

  7. Ilona kruchen aretz
    26. Oktober 2016 / 14:10

    Also Geschenk in der Tüte kannte ich bis jetzt noch nicht. Finde es aber eine sehr schöne Idee. Es muss nicht immer ein großes Geschenk sein sondern es sollte eins sein das auch von Herzen kommt.

    • Calista
      Autor
      26. Oktober 2016 / 14:55

      Eben der Meinung bin ich auch :)

  8. 31. Oktober 2016 / 4:58

    Solche Geschneketütchen habe ich auch schon selbst verschenkt. Die sind immer eine hübsche, kleine Aufmerksamkeit.
    So zauberhaft und perfekt waren meine selbstgebastelten Tütchen aber nicht.
    Den Majalino Shop kannte ich bisher noch nicht, da gibt es ja wunderschöne Ideen!
    Herzliche Grüße,
    Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.