Anzeige

 

Aller Voraussicht nach wird auch das Jahr 2021 von der Corona-Pandemie dominiert werden. Da die Menschen somit weiterhin in ihrem Alltag einen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen, ist es kaum verwunderlich, dass die Augen auch hinsichtlich der Beauty Trends 2021 im Fokus stehen.

Für diejenigen, welche die neuen Trends in Sachen Schönheit und Kosmetik auch auf professioneller Basis umsetzen möchten, ist eine Ausbildung als Kosmetikerin die richtige Wahl. Worauf sich in diesem Jahr im Beauty-Bereich besonders gefreut werden kann, zeigt der folgende Beitrag.

 

Hybridkosmetik

Einer der größten Trends im Jahr 2021 ist ohne Frage die Hybrid-Beauty. Bei dieser handelt es sich um verschiedene Prozesse, die zu einem Ganzen zusammengesetzt werden. So werden im Zuge der Hybridkosmetik unterschiedliche pflegende Effekte in nur einem Produkt vereint.

Jedoch stellt die Hybridkosmetik nicht nur eine simple Kombination mehrerer Technologien dar, sondern schafft mit innovativen Lösungen hochwirksame Ergebnisse. Der Kosmetiktrend zeichnet sich dadurch aus, dass die Wirksamkeit eines Produktes so enorm potenziert wird.

Zu der Hybridkosmetik zählen beispielsweise Kosmetik-Texturen, welche ganz nebenbei für einen ästhetischen Weichzeichner-Effekt sorgen. Dieser wird durch die Zugabe von Diamantenpulver erzielt. Die neuartigen Produkte liefern nicht nur ein tolles Finish und die angesagtesten Farbnuancen, sondern versorgen die Haut gleichzeitig mit einer intensiven Pflege.

 

Ökologische Verpackungen und Nachhaltigkeit

Das Thema Nachhaltigkeit spielt auch in dem Kosmetikbereich in diesem Jahr eine essentielle Rolle. Es gibt stetig mehr Unternehmen aus dem Beauty-Sektor, die in klimarelevante Forschungsprojekte investieren und ihren ökologischen Fußabdruck in den Fokus setzen.

Ein Beispiel dafür ist das etablierte Unternehmen BABOR, welches die Green Agenda 2025 gestartet hat. Im Fokus stehen dabei die Inhaltsstoffe, die Verpackungen und der CO2- Ausstoß. Die gesamte Produktion des Unternehmens ist aktuell bereits CO2-neutral gestaltet. Alle Verpackungen von BABOR sind vollständig recyclingfähig und der Einsatz von Plastik wurde um 30 Prozent reduziert.

 

Self-Care, Natürlichkeit und innere Balance

Das Konsumentenverhalten entwickelt sich in eine Richtung, bei der ganzheitliche Ansätze eine immer größere Bedeutung gewinnen. So soll das seelische und das körperliche Wohlbefinden harmonisch in Einklang gebracht werden. Die Verbraucher interessieren sich daher verstärkt für Produkte, mit denen sie ihre emotionale, mentale und physische Gesundheit gleichermaßen steigern können. Dieser Trend ist auch im Bereich der Kosmetik angekommen.

Für Kosmetikunternehmen ergibt sich dadurch besonders im Bereich der Nahrungsergänzungsmittel ein hohes Potential. Doch auch Synergie-Effekte sind von großer Bedeutung – Produkte, die ohne großen Aufwand ein höheres Wohlbefinden versprechen, sind stark gefragt. Vereinen Kosmetik-Artikel Vorteile für das emotionale und das physische Wohlbefinden mit optischen Vorzügen, haben diese gute Chancen, langfristigen Erfolg zu generieren.

 

Bunte Farbvielfalt

Die Trendfarben der aktuellen Saison werden alle sechs Monate durch das Farbinstitut Pantone zusammengefasst. Im Jahr 2021 werden so Rotnuancen besonders im Trend liegen. Generell wird es in dieser Saison jedoch äußerst farbenfroh mit munteren und optimistischen Nuancen zugehen.

Die absolute Trendfarbe, die von Pantone gekürt wurde, gab es bis heute sogar noch nie zuvor: „Periodenrot“. Durch diese Farbnuance soll die weibliche Periode enttabuisiert werden. Darüber hinaus sind hell-beerige und erdige Farben sowie Cremetöne, sattes Grün und pastelliges Hellblau sowohl in der Mode als auch im Beauty-Bereich die richtige Wahl, um 2021 stilsicher und modebewusst aufzutreten.

*Gastbeitrag