Anzeige

 

Die Schwangerschaft ist für jede Frau etwas ganz Besonderes. Es wächst ein neues Leben heran, der Körper verändert sich, wird sensibler, während man selbst mit seinen Emotionen zu kämpfen hat. In den ersten Monaten sieht man noch keinen Babybauch, erst ab Mitte des zweiten Trimesters merkt man, wie die Hose langsam zwickt. Wie DU bequem und doch stylisch durch die Schwangerschaft kommst, verrate ich Dir jetzt.

 

Schöne Schwangerschaftskleidung zum Wohlfühlen

 

Es ist nicht meine erste Schwangerschaft und doch ist diesmal alles anders. In der Vergangenheit habe ich meine kleinen Wunder schon vor dem Ersttrimesterscreening verloren und statt des Mutterpasses die Scherben meines Glücks in den Händen halten müssen. Inzwischen befinde ich mich kurz vor dem Ende des ersten Trimesters und merke kleine Veränderungen an meinem Körper. Zwar wächst der Bauch in dieser Zeit nur wenig oder gar nicht, dennoch habe ich mit einem hormonell bedingten aufgeblähten Bauch zu kämpfen.

Zwischen dem 3. und 6. Schwangerschaftsmonat soll der Bauchumfang hingegen ordentlich zulegen. Aufgrund dessen habe ich schon jetzt angefangen, mich mit schöner Schwangerschaftskleidung einzudecken. Diese soll in erster Linie eins sein: bequem. Trotzdem bedeutet das nicht, dass Stil zu kurz kommen muss. Denn auch mit Babybauch kann der eigene Style mit Komfort und Funktionalität kombiniert werden, sodass man immer passend gekleidet ist. Eine tolle Möglichkeit hierfür stellt Loungewear dar, also bequeme Hausanzüge oder Jogginganzüge. Das luftig-leichte Outfit eignet sich hervorragend für zu Hause und wird selbst von Promis gerne getragen. Loungewear ersetzt zwar nicht die spezielle Schwangerschaftskleidung, kann aber aufgrund ihres gemütlichen Tragekomforts gut während der Schwangerschaft getragen werden.

 

Wann Du einen Still-BH kaufen solltest

 

Während ich mich mit den typischen Schwangerschaftsbeschwerden auseinandersetzen muss, ist mein näheres Umfeld schon einen Schritt weiter. Vor allem meine Schwiegermutter in Spe ist schon jetzt auf der Suche nach einem passenden Umstands-BH für mich, der durchaus eine nützliche Anschaffung darstellt. Die wachsenden Brüste können ein erstes Schwangerschaftsanzeichen sein. Je größer und schwerer sie werden, desto wichtiger ist ein gut sitzender BH. Des Weiteren werden die Brüste deutlich empfindlicher, weshalb ein Umstands-BH eine gute Wahl darstellen kann. Beim Kauf von Umstands-BHs sollte man daher auf Folgendes achten:

  • Bequemlichkeit
  • gute Verstellbarkeit / der BH sollte mitwachsen können
  • Bedeckung, also so viel Stoff wie möglich im Brustbereich
  • guter Halt unter dem Busen sowie ein breites Rückenband und elastische, verstellbare Träger

Nach dem Umstands-BH wechselt man auf einen Still-BH, der speziell für das Stillen entworfen ist. Ein Still-BH gehört zur Grundausstattung für eine stillende Mutter einfach dazu. Viele Seiten empfehlen diesen im letzten Schwangerschaftstrimester zu kaufen. Erwirbt man schon vorher einen Still-BH, sollte man daran denken, dass noch ausreichend Luft zum Wachsen da ist. Denn es kann durchaus vorkommen, dass die Brüste nochmal ein oder zwei Körbchen-Größen zulegen.

 

Bequem und doch stylisch durch die Schwangerschaft

 

Schwanger sein ist etwas Wundervolles. Sei es der Genuss der ersten Wochen, wenn außer dem Partner noch niemand das kleine Geheimnis kennt, die gemeinsame Zeit zum Planen, Träumen und Fantasieren oder aber die neue Art der Bewunderung der eigenen Mutter gegenüber und für alles, was sie für uns durchgemacht und empfunden hat. Wir können uns in der Schwangerschaft mit gutem Gefühl eine doppelte Portion Schokoladeneis zum Nachtisch besorgen, die alten Spielsachen aus Kindestagen ausgraben und Babykleidung shoppen. Des Weiteren dürfen wir uns ohne Ausreden neu einkleiden, neue BHs shoppen, das erste Ultraschall-Bild bewundern und uns vorstellen, wie er oder sie aussehen wird. Den Bauch im Spiegel betrachten, einen Namen aussuchen…

Eine Schwangerschaft kann neben der morgendlichen Übelkeit vor allem eins sein, unglaublich schön.

Diese Freude dürfen wir auch nach außen hin präsentieren, indem wir uns bequem und doch stylisch durch die Schwangerschaft wagen. Ob in Jogginghosen in schmeichelnder Passform, locker sitzenden Pyjamahosen mit elastischem Bund oder trendy Loungewear-Sets – erlaubt ist, was gefällt.

Janine

(Foto 2: canva)