Anzeige

 

Ein schönes Bad, wenn es draußen so richtig kalt ist, wirkt entspannend und auf die Muskulatur entkrampfend. Für viele Menschen ist die Badewanne demzufolge ein besonderer Ort der Entspannung. Vor allem an kalten Wintertragen und bei drohenden Erkältungen versuchen sie, sich im warmen Wasser bei Kerzenschein zu regenerieren. Andere schwören hingegen auf die wohltuende Wirkung einer warmen Dusche. Jeden Tag rauschen dadurch etliche Liter Wasser durch die Leitungen. Zähneputzen, Händewaschen, Duschen – satte 125 Liter kostbares Trinkwasser pro Person haben deutsche Haushalte im vergangenen Jahr tagtäglich verbraucht. 36 % davon plätschern allein zur Körperpflege durch den Abfluss. (Quelle: wemag) Dabei können wir super einfach reichlich Wasser und somit Geld sparen, wenn wir nur unsere Gewohnheiten ein bisschen ändern. Wie die neue wassersparende Duschrevolution WaterJake dabei helfen und unser Duscherlebnis verbessern kann, erfahrt ihr jetzt.

 

Wassersparen beim Duschen mit einfachen Tricks

 

Am Gesamtwasserverbrauch eines Haushaltes nehmen Duschen und Baden den größten Anteil ein. Die meisten Menschen haben dabei einen eindeutigen Favoriten: entweder sie baden oder sie duschen häufiger. Während es für ein Vollbad rund 150 bis 180 Liter Wasser bedarf, lässt sich der Wasserverbrauch beim Duschen pauschal nur schwer beantworten. Denn dieser hängt stark vom montieren Duschkopf und den individuellen Duschgewohnheiten ab.

Während mein Partner vor allem den Entspannungseffekt schätzt und demzufolge viel Zeit in der Badewanne verbringt, muss es für mich in erster Linie schnell gehen. Des Weiteren bemühe ich mich, die Menge an Wasser zu reduzieren, indem ich beispielsweise das Wasser während des Einseifens abstelle. Beim Duschen kann man so bis zu 30% Wasser sparen. Gleiches gilt im Übrigen auch für das Zähneputzen und Händewaschen.

Dass auch der Duschkopf beim Wasserverbrauch eine entscheidende Rolle spielen kann, war mir bis dato jedoch nicht bewusst. Folglich haben wir unseren herkömmlichen Duschkopf gegen den innovativen Duschkopf von WaterJake ausgetauscht.

Mit dem WaterJake lässt sich der Wasserverbrauch schnell und nachhaltig um bis zu die Hälfte senken. Der leistungsstarke Duschkopf hat einen einzigartigen Netz-Wasserstrahl und besitzt somit eine höhere Sprühkraft im Vergleich zu anderen Duschköpfen. Der angenehme Wasserstrahl wirkt dabei wie eine sanfte Massage auf der Haut und hat somit positiven Einfluss auf unser Wohlbefinden.

 

Den Wasserverbrauch schnell und einfach senken – WaterJake

 

Der WaterJake ist fix und fertig zusammengebaut. Wir brauchen daher nichts weiter zu tun, als die Brause auf unseren bestehenden Duschschlauch zu schrauben. Im Anschluss kann der WaterJake sofort genutzt und der Wasserverbrauch um bis zu 40% gesenkt werden.

Zu erwerben ist der WaterJake aktuell für 34,90 Euro inklusive MwSt. und kostenloser Versand.

Wir finden den neuen Duschkopf ausgesprochen gut und schätzen neben der sanften Wohlfühl-Massage vor allem natürlich den gesenkten Wasserverbrauch. Wasser sparen heißt immerhin auch Energie sparen. Denn ein Großteil des verbrauchten Trinkwassers wird vorher erhitzt. Dieses Erhitzen ist energieintensiv.

In unserem Fall kommt zudem noch hinzu, dass wir nicht an das Kanalnetz angeschlossen sind, sondern das anfallende Schmutzwasser in eine abflusslose Sammelgrube geleitet wird. Der Inhalt muss regelmäßig von einem Entsorgungsunternehmen ausgepumpt und zum Klärwerk transportiert werden. Demzufolge ist ein geringerer Wasserverbrauch gleich in mehrfacher Hinsicht ein Segen – für die Umwelt und den Geldbeutel.

Janine