Home Spa- So gelingt die Fußpflege zuhause + DIY Fußpeeling

Anzeige

 

Wenn die Temperaturen steigen und sich der Sommer mit unzählig vielen Sonnenstunden bemerkbar macht, ist es höchste Zeit für offene Schuhe. Unsere Füße freuen sich zwar über den Freiraum, müssen aufgrund der Hitze aber auch allerhand Strapazen ertragen. So sorgt beispielsweise das sommerliche Klima für eine erhöhte Schweißbildung und müde Füße. Desweiteren machen Blasen, Schmerzen und Druckstellen unseren Füßen zu schaffen.

An den Füßen hat die Haut nicht so viele Talgdrüsen wodurch sie schneller spröde und trocken wird. Für gepflegte Füße ist deshalb die richtige tägliche Pflege das A und O.

 

Freiheit für die Füße – gesund und wohltuend

 

Unsere Füße sind Schwerstarbeiter. Sie tragen uns im Laufe des Lebens knapp dreimal um die Welt während sie die meiste Zeit verpackt in Schuhen und Strümpfen verbringen. Nach all diesen Jahren, in denen Füße in modernen Schuhen geführt wurden, stehen immer mehr Menschen auf einen neuen Trend: Barfußlaufen. Demzufolge entwickeln immer mehr Hersteller neue Barfußschuhe. Zudem erobert die neue Freiheit für die Füße auch den Alltag. Im Sommer barfuß über die Wiese im Park laufen oder zuhause möglichst oft an die frische Luft lassen, tut schließlich Körper und Seele gut.

Doch auch hier muss ein bisschen Fußpflege sein. So empfiehlt es sich den Füßen hin und wieder einen „Kurzurlaub“ in Form eines Fußbades zu gönnen. Von einem Fußbad profitieren immerhin nicht nur die Füße, sondern auch der Rest des Körpers. Denn viele Nervenbahnen verlaufen an den Füßen und leiten die positiven Reize des warmen Wassers durch den ganzen Körper.

Viel Feuchtigkeit liefern hingegen eine Vielzahl an Cremes, die unsere Haut an Ballen und Fersen spürbar zarter machen. Daher sollte man konsequent mindestens einmal am Tag die Füße eincremen.

 

Wer seine Füße täglich mit einer Fußcreme oder einem Fußbalsam pflegt, beugt Hornhaut und rissiger Fußhaut vor.

 

Auch eine spezielle kleine Fußgymnastik kann durchaus von Vorteil sein. Einfache Rollübungen mit Igelbällen können hier schon wahre Wunder vollbringen. Sie kräftigen jeden Muskel des Fußes und beugen dadurch Senk- und Spreizfüßen vor.

 

 

DIY Fußpeeling mit Honig und Zucker

Dieses angenehme Fußpeeling heilt nicht nur rissige Stellen an den Füßen, sondern hilft auch gegen trockene Haut.

Zutaten:

  • 3 EL Honig
  • 1 EL Zucker
  • Zitronenscheiben zum Dekorieren

Den Zucker mit dem Honig mischen und mit ein paar Zitronenscheiben ausdekorieren. Die Füße mit dem Honig-Zucker-Gemisch peelen und im Anschluss gut abspülen.

Wenn sich unsere Füße wohlfühlen, geht man nicht nur leichter durchs Leben, sondern darf sich auch über streichelzarte Sohlen freuen. Mit dieser Step-by-Step-Anleitung - frei von synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen und ohne Mikroplastik, schaffen wir gepflegte Füße ohne zur professionellen Fußpflege gehen zu müssen. Zudem eignet sich das DIY Fußpeeling hervorragend als Geschenkidee für die Liebsten, etwa zum Muttertag.

 

Fusspflegeroutine für zuhause mit Kneipp

 

Eine tolle Alternative für die Fußpflegeroutine zuhause, stellen die Produkte von Kneipp dar. Mit den Fußbadekristallen beispielsweise gönnt man seinen Füßen nach einem anstrengenden Tag angenehme Entspannung. Der zitrische Duft mit natürlichem, ätherischem Orangenöl vitalisiert die Sinne und erfrischt. Zudem stellen die Fußbadekristalle die optimale Vorbereitung auf die anschließende Fußpflege dar.

Nach dem wohltuenden Fußbad mit den Kneipp® Fußbadekristallen massieren wir die Kneipp® Fußcreme Sofort- Hilfe 5in1 sanft in unsere Füße ein und genießen dabei das Gefühl rundum gepflegter Füße.

Bei besonders verhornter, rauer und rissiger Haut empfiehlt sich die Kneipp® Fuß-Intensiv-Salbe Anti Hornhaut. Trockene Füße pflegt hingegen die reichhaltige und schnell einziehende Kneipp® Fußbutter weich und geschmeidig.

Das DIY Fußpeeling eignet sich prima als Geschenkidee. Wie findet ihr das Rezept? stay@home

Janine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

2 comments

  • Ivonne says:

    Was für tolle Kneipp Produkte. Danke auch für dein Rezept und den Vorschlag mit dem Igelball. Das werde ich mal probieren.

    Reply
  • sunnyside-of-life.de says:

    Hallo Janine!

    Die Sekunden-Fusscreme von Kneipp habe ich schon ausprobiert und finde sie absolut spitze. Mich würde aber noch sehr die Fussbutter interessieren, da ich doch manchmal sehr trockene Stellen an den Füßen habe. Gerade an den Fersen. Da nun die Barfuss-Zeit langsam anrückt, ist es an der Zeit, sich besonders um die Fußpflege zu kümmern.

    Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet,
    Natascha

    Reply