Anzeige

 

Zwar war der November schnell vorbei, doch für guten Lesestoff war dennoch sehr viel Zeit. Die tristen Tage in den heimischen vier Wänden wurden auf dem Sofa verbracht und das Birnchen mit neuen Weisheiten und hilfreichen Ratgebern glücklich gestimmt. Meine Lieblingsbücher im November präsentiere ich euch hier:

 

Rebellen lieben laut

Erscheinungstermin: 28. September 2020

Bestsellerautor Eric Stehfest und seine Frau Edith haben trotz ihrer jungen Jahre bereits viel durchlebt: eine zerrüttete Kindheit, früher Drogenkonsum, Entzüge, Eskapaden. Dann die Liebe der beiden, eine Hochzeit, ein Sohn. Doch das Konstrukt der klassischen Ehe und die gesellschaftlichen Normen funktionieren nicht für sie. Während eine globale Katastrophe um sich greift, stellen sie sich ihren Ängsten und gehen den schmerzhaften, aber notwendigen Weg zu ihren wahren Persönlichkeiten. Sie wollen eine Bewegung lostreten und es auch anderen Menschen ermöglichen, ihren eigenen Weg zu finden und zu gehen. Denn nur gemeinsam können wir Krieger der Liebe werden und dem Gefühl der absoluten Einsamkeit begegnen. Wortgewaltig und ungebremst erzählen Edith und Eric, wie sie sich und ihre Welt in diesem Prozess neu erschaffen. »Rebellen lieben laut«: die lang ersehnte Fortsetzung des fulminanten Bestsellers »9 Tage wach«!

Die Fortsetzung des Bestellers „9 Tage wach“ ist eine gelungene Erzählung. Mir ist die Geschichte der beiden bekannt, auch die große Veränderung und der Beginn einer neuen Zukunft. In „Rebellen lieben laut“ gewähren sie uns noch mehr Einblicke in ihr Leben und schaffen auf ehrliche Weise eine emotionale Nähe. Es kommt alles auf den Tisch: Selbstfindung, Fehltritte, Rückschläge, Sexualität und der Weg zur Selbstverwirklichung. Ich schätze vor allem die Ehrlichkeit und den Mut, zeitgleich aber auch die vielen Denkanstöße und Botschaften. Ein tolles Buch um sich und das eigene Leben und das Umfeld zu reflektieren.

 

Träum schön – Einschlafgeschichten für Erwachsene

Erscheinungstermin: 31. August 2020

»Diese Geschichten erzählen von den einfachen und schönen Dingen im Leben und geben einem ein gutes, sicheres Gefühl. Es sind Hygge-Geschichten für die Seele.« (Tabitha Suzuma)
Einschlafgeschichten sind wie ein sicheres, warmes Nest. Sie helfen uns, das Chaos unserer Umgebung auszublenden und still zu werden. Ob nun tanzende Glühwürmchen in einer Sommernacht oder die Vorfreude auf eine warme Suppe nach einem Spaziergang im Regen – wir alle kennen Bilder und Rituale, die uns mit Frieden und Glück erfüllen. In ihren mit Bedacht komponierten Geschichten führt uns die erfahrene Yogalehrerin und Schlafexpertin Kathryn Nicolai an die Sehnsuchtsorte der Seele, an denen wir Ruhe finden – und Schlaf. Die wohltuende Wirkung der Geschichten und die traumhaft schönen Illustrationen von Léa Le Pivert machen »Träum schön« zu einem ganz besonderen Geschenkbuch.

 

Mir fällt es schwer sofort einzuschlafen, weshalb ich am Abend noch ein Hörbuch anschalte. Ein Buch lesen kam für mich bis dato nicht in Frage. Mit „Träum schön“ habe ich nun einen Selbstversuch gewagt und den dudelnden Kasten gegen diese liebevoll verfassten Geschichten ausgetauscht. Mir gefallen die einfachen und doch wundervollen Geschichten unglaublich gut. Sie ermöglichen es ruhig und sanft einzuschlafen ohne vorher aufgewühlt zu werden.

 

All das ist für dich – Das kleine Buch der Zuversicht

Erscheinungstermin: 09. November 2020

Es gibt Bücher, die sich anfühlen wie eine Umarmung. Das Buch der jungen neuseeländischen Künstlerin Ruby Jones gehört dazu. Ihre farbenfrohen, einfühlsamen Zeichnungen und die kurzen, klugen Begleittexte sprechen Kopf und Herz zugleich an und bringen den Betrachter zum Lächeln. Rubys tröstende Botschaft lautet: Auch wenn das Leben manchmal nicht einfach ist, so sind wir doch nie allein, und die Dinge, die wir miteinander teilen, sind so viel zahlreicher als die, die uns zu trennen scheinen. Das macht „All das ist für dich“ zu einem wundervollen Geschenk für Menschen auf der Suche nach Zuspruch und Inspiration.

»Ruby Jones’ Bilder sagen mehr als tausend Worte. Sie erreichen Menschen in allen Ländern der Welt.« Stuff New Zealand

 

 

Happy Eating: Emotionales Essen überwinden und wirklich satt und zufrieden werden

Erscheinungstermin: 28. August 2020

Warum bleibt es nie bei der Handvoll Chips, dem einen Riegel Schokolade, warum essen wir auch ohne Hunger? Als Anastasia Zampounidis dem Zucker abschwor, begab sie sich auf eine Odyssee von Ärzten über Motivationsgurus bis zur Kräuterhexe, um die Verbindung zwischen Ernährung und Seele zu verstehen – denn bleibt die hungrig, wird der Körper niemals satt. So kochte sie für ihr inneres Kind, meditierte mit scharfen Messern und plauderte mit Bäumen, um schließlich nicht nur ihren Körper, sondern auch ihre Emotionen zufriedenzustellen.

Ehrlich gesagt habe ich bei diesem Buch etwas mehr erwartet. Anastasia beschreibt in ihrem Buch, ihren Weg, wie sie dem Zuckerkonsum den Kampf angesagt hat. Das Buch ist dabei in mehrere Kapitel unterteilt, die sich jeweils um einen Abschnitt drehen. Die Themen und ihr Weg dorthin sind durchaus interessant, jedoch auch sehr langatmig. Es wurden viele Geschichten erzählt, die meiner Meinung nach nicht zum Buchtitel passen. Es kam für mich so rüber, als müssten Seiten gefüllt werden. Kurz und knapp: meine Erwartungen wurden nicht erfüllt!

 

Janine