Pflanzliche Arzneimittel mit Arnika – Kneipp

 

Werbung/ Den antiken Schriftstellern war Arnika als Heilpflanze damals nicht bekannt. Die wohl früheste Erwähnung findet sich bei Hildegard von Bingen. Bei der von ihr als „Wolfsgelegena“ bezeichneten Pflanze könnte es sich um die Arnika handeln. Ab dem 18. Jahrhundert wurde Arnika tatsächlich bei Beschwerden und Krankheiten eingesetzt. Das Anwendungsspektrum war weit gefächert, neben Blutergüssen und allgemeinen Verletzungen wurden auch Krampfadern, Venenentzündungen, Gicht und Rheuma behandelt. Außerdem fand eine Verwendung als Analeptikum und Stimulans statt. Häufig wurde es auch missbräuchlich als Abortivum benutzt.

Heutzutage wird Arnika zur äußeren Anwendung bei Verletzungen und bei rheumatischen Muskel- und Gelenkbeschwerden verwendet.

Arnikablüten enthalten als Hauptwirkstoffe Sesquiterpenlactone in veresterter Form, insbesondere Helenalin- und Dihydrohelenalin-Ester, die entzündungshemmend und antimikrobiell wirken. Demzufolge stellt sie eine echte Bereicherung dar. Für Sebastian Kneipp waren die Anwendungsarten der Arnika und ihre Wirksamkeit so selbstverständlich, dass es ihm nicht notwendig erschien „darüber auch nur ein Wort zu verlieren.“ Er hat es dann aber doch häufiger getan: „..ich halte sie für das erste Heilmittel bei Verwundungen und kann sie deshalb nicht genug empfehlen.“

 

Pflanzliche Arzneimittel mit Arnika – Kneipp

 

Ob als Sprudeltablette, Badeöl oder Badesalz – alle Badezusätze enthalten einen wertvollen Extrakt der Arnika und natürliche ätherische Öle aus Cabreuva, Rosmarin und Pinus-Arten. Der nach einem speziellen Extraktionsverfahren gewonnene Auszug der Arnika ist in der Kräuterkunde als revitalisierendes Mittel bekannt. Ätherische Öle aus Cabreuva, Rosmarin und Pinus-Arten wirken aktivierend. Im Zusammenspiel mit der Wirkung warmen Wassers entfalten der Extrakt und die ätherischen Öle in ihrer Kombination ihre wohltuende Wirkung auf Gelenke und Muskeln.

Das Kneipp Aroma-Sprudelbad „Gelenke & Muskel Wohl“ mit wertvollem Extrakt der Arnika und natürlichen ätherischen Ölen schenkt uns beispielsweise ein wohltuendes, wärmendes und reaktivierendes Badeerlebnis. Ideal nach einem anstrengenden Tag!

 

Für Sportler und müde Beine eignen sich hingegen zwei vollkommen andere Produkte von Kneipp. Das Kneipp Arnika Franzbranntwein Spray etwa mit seinem wertvollem Arnika-Extrakt. Zusätzlich beinhaltet es natürliche ätherische Öle aus Latschenkiefer, Fichte, Tanne und Orange. Dabei wirkt es wohltuend bei Sport und Muskelkater, zur Erfrischung bei Hitze und Müdigkeit sowie nach körperlichen Aktivitäten.

Das Kneipp Muskel Aktiv Gel basiert hingegen auf einer besonders hochwertigen Rezeptur mit wertvollem Arnika-Extrakt und natürlichem Latschenkiefernöl. Das natürliche Latschenkiefernöl wirkt erfrischend und belebend auf die Haut und dadurch wohltuend auf die Muskulatur. Es eignet sich zur entspannenden Pflege nach körperlichen Belastungen in Freizeit und Sport. Der erfrischend-anregende Duft sorgt für ein vitales Körpergefühl.

 

Kuschelig warm mit Kneipp und Arnika

 

Wer es lieber kuschelig warm hat, für den stellen die nachfolgenden Produkte eine echte Bereicherung dar. Der Kneipp Intensiv Wärme Balsam mit Arnika pflegt die Haut, wohltuend nach körperlichen Aktivitäten, zum Beispiel zur Vorbeugung bei Muskelkater. Durch intensive Massage wird die Muskulatur gelockert und reaktiviert. Der pflegende Balsam zur Massage für Nacken, Schultern und Rücken.

Die wohltuende Wärmewirkung wurde übrigens in einer wissenschaftlichen Studie nachgewiesen.

Das Kneipp Massageöl Arnika dient während einer Massage der reaktivierenden Pflege. Sie kann Verspannungen lösen und wirkt sich somit wohltuend auf die Muskulatur aus. Das auf Arnika- und Ingwerextrakten, Sheabutter sowie pflegendem Sonnenblumenöl und feuchtigkeits-spendendem Mandelöl basierende Massageöl entfaltet bei einer sanften Massage seine pflegende und entspannende Wirkung.

 

 

Arnika in der Praxis – was halten die Produkte von Kneipp

 

Fast täglich bin ich mehrere Stunden unterwegs und klage anschließend über schwere Beine. An Tagen wie diesen greife ich daher bewusst auf das Kneipp Arnika Franzbranntwein Spray mit wertvollem Arnika-Extrakt zurück. Natürliche ätherische Öle aus Latschenkiefer, Fichte, Tanne und Orange wirken dabei wohltuend und erfrischend bei Hitze und Müdigkeit, etwa nach einer körperlichen Aktivität. Die handliche Größe passt prima in die Handtasche und stellt demzufolge auch unterwegs einen hilfreichen Begleiter dar.

Das Muskel Aktiv Gel wird von mir hingegen Abends aufgetragen, um die körperlichen Belastungen der vergangenen Stunden schwinden zu lassen. Es eignet sich demnach prima zur entspannten Pflege und sorgt dank seinem erfrischend-anregenden Duft für ein vitales Körpergefühl. Ein echter Geheimtipp!

Jedes der Produkte sorgt für ein angenehmes Gefühl nach einem anstrengenden Tag. Die Spuren der schmerzhaften Stunden schwinden zwar nicht im Nu dahin, werden aber dank pflegender Wirk- und Inhaltsstoffe binnen kürzester Zeit gelindert.

Janine

7 Kommentare

  1. Ivonne
    31. Juli 2019 / 22:35

    Ich liebe meine Arnikasalbe. Gerade bei Knie-oder Nackenschmerzen wirkt die 1A. Darf in meinem Bad nicht fehlen.

    • Calista
      Autor
      31. Juli 2019 / 22:56

      Ja, ich habe auch immer eine hier im Schrank :)

  2. Angela Kittelmann
    1. August 2019 / 8:45

    Ich glaube davon sollte ich wohl mal einige von besorgen. Die Handballsaison startet bald wieder und da könnte ich einige Blessuren bestimmt gut mit behandeln.

    • Calista
      Autor
      1. August 2019 / 11:52

      Auf jeden Fall, Arnika ist ja auch super für Sportler geeignet :)

  3. Manuela Be
    1. August 2019 / 23:34

    schön vorgestellt

  4. Chr.
    22. August 2019 / 23:34

    Arnika nutze ich auch gerne – als „Kügele“ auch sehr praktisch für Kids und deren Wehwehchen – aber auch bei Wunden der Erwachsenen nach OPs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.