Brownie Christmas Trees – Weihnachtliche Köstlichkeiten selber machen

Pah, von wegen Weihnachten ist das Fest der Liebe. Insgeheim freuen wir uns doch nur auf das gute Essen, von dem es an Heiligabend reichlich gibt. 

Mit Weihnachten verbinden viele Menschen eine Vielzahl an Erinnerungen die von der Vorfreude bis hin zu Ritualen und Traditionen führen. So war es in meiner Familie Brauch vor der Bescherung bei den Großeltern den frisch zubereiteten Braten zu verkosten. Meine Uroma (auch liebevoll Oma genannt) stand dafür schon Stunden vorher vor dem alten Ofen und bereitete diesen zu. Zusammen mit meinen Geschwistern stampften wir in warmer Kleidung durch den hohen Schnee und erfreuten uns an kleinen Schneebällen die unser gegenüber trafen. Kaum bei Oma und Opa angekommen nahmen wir auch schon den Geruch des Bratens war und befreiten uns schnell von den Winterklamotten. Meine Mutter war zu jener Zeit unglaublich gestreßt, trotz allem aber stets mit einem Lächeln auf den Lippen unterwegs.

Nach dem gemeinsamen Essen ging es zurück in die heimischen vier Wände, natürlich mit Oma und Opa. Der Weg zurück wurde häufig von sanften Schneeflocken begleitet, die unsere Nasenspitze kitzelten. Zuhause angekommen begann schließlich der gemütliche Teil zwischen Keksen und Kakao.

 

Weihnachten – Das Fest der Liebe und Familie

Obwohl ich sehr an Ritualen und Traditionen hänge, läuft der Heiligabend mittlerweile anders ab. Nicht nur das meine Großeltern nicht mehr unter uns sind, ich habe mich auch in ein anderes Bundesland gewagt und lebe nun zig Kilometer von meiner Familie entfernt.

Für Gaumenfreuden sorge ich daher selber. Heuer beispielsweise dürfen sich meine Gäste über leckere Brownie Christmas Trees freuen, die im Nu zubereitet sind.

Ein guter Brownie braucht nicht viel Chichi. Hauptsache, es ist wie hier ausreichend Schokolade im Spiel.

  • 250 g Butter
  • 300 g Zartbitterschokolade
  • 4 Eier
  • 250 g brauner Zucker
  • eine Prise Salt
  • 200 g Mehl
  • 50 g Backkakao
  • 1 TL Backpulver

Backofen vorheizen und eine quadratische Springform einfetten!

Für den Teig die Schokolade in Stücke brechen und diese mit der Butter bei schwacher Hitze schmelzen. Danach Eier, Zucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen cremig aufschlagen. Die Schokoladenbutter anschließend vom Herd nehmen und sofort in die Eiermasse rühren. Mehl, Kakao und Backpulver derweil miteinander vermengen und ebenfalls unter die Masse rühren.

Teig in die Form geben und glatt streichen.

Im heißen Ofen circa 25 Minuten backen. Auskühlen lassen und aus der Form lösen, danach in gleichgroße Kegel schneiden und mit Zuckerfarbe oder Frosting bestreichen. Kleine bunte Zuckerstreusel werten die Brownie Christmas Trees auf.

Eine super leckere und schnelle Rezept-Idee für die Weihnachtskuchentafel. Yammi!

Janine

6 Kommentare

  1. Ivonne
    14. November 2018 / 8:15

    Darauf hab ich mich so gefreut. Ich mache die am letzten Schultag für die Klasse meines Sohnes. Dankeschön .

    • Calista
      Autor
      14. November 2018 / 11:31

      Hihi :D die sind aber auch mega cool :D

  2. Silke
    14. November 2018 / 12:05

    Sehen die lecker aus, muß ich probieren.

    • Calista
      Autor
      14. November 2018 / 12:15

      Sind auch super lecker und saftig :D

  3. Astrid Scholz
    14. November 2018 / 13:30

    Danke für die tolle idee, werde ich meinem sohn vorschlagen zu backen .er wollte brownie machen für die kollegen auf arbeit . Da kann et mal deine backen . Finde die super toll. LG Astrid

    • Calista
      Autor
      14. November 2018 / 13:36

      hihi :D da haben dann sicher auch die Kollegen Freude daran :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere