Anzeige

 

Hamburger sind der weltweite Klassiker schlechthin und als Standardartikel vieler Fast-Food-Ketten gelistet. Dabei kann ein Burger weitaus mehr als nur ein warmes Schnell- oder Fertiggericht sein. Immerhin sind dem Variantenreichtum der „nach Art des Hamburgers zubereiteten“ Burger kaum Grenzen gesetzt. Ob als Cheeseburger, ein Hamburger mit zusätzlichem Käse, Chickenburger, Fischburger, Pulled-Pork beziehungsweise Pulled-Beef-Burger oder der vegetarischen Variante wie der Veggie-Burger – die Beefburger sorgen für mächtig Wirbel auf der Speisekarte. Passend dazu habe ich mich erstmals an sogenannten Burger Buns versucht und dabei einen leckeren Burger „nach Art des Hauses“ kreiert.

 

Burger Buns einfach selber machen

 

  • 280 ml Milch
  • 60 g Butter
  • 20 g Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 500 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz
  • etwas Öl
  • 3 EL Milch zum Bestreichen
  • nach Belieben Sesam

Die Milch zusammen mit der Butter in einem Topf erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist. Den Topf vom Herd nehmen und Hefe und Zucker dazugeben. Rühren bis sich beides gelöst hat. Danach das Mehl in eine Schüssel geben, die Hefemilch dazugießen und mit den Knethaken etwa 2 Minuten kneten.

Ei und Salz zugeben und weitere 2 Minuten kneten. Den Teig mit den Händen zu einer Kugel formen und in eine geölte Schüssel geben. Etwas Mehl darüberstäuben und mit Frischhaltefolie abgedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen. Danach den Teig nochmals mit den Händen durchkneten, in 8 Portionen teilen und zu Kugeln formen. Diese mit Abstand zueinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und leicht flach drücken. Nochmal 30 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Brötchen dünn mit Milch bestreichen und nach Belieben mit Sesam bestreuen. Im Backofen auf der mittleren Schiene circa 25 Minuten goldbraun backen.

Auskühlen lassen und den eigenen Wünschen entsprechend belegen.

Wir haben aus den Burger Buns leckere Burger gezaubert und auf die „Burger Liebe Klassik“ Sauce aus der brandnooz Genussbox zurückgegriffen. Die Sauce stellt den idealen Begleiter für jeden Grillabend dar und darf auf keinem Burger als Basis fehlen. Sie passt zu allen Burger-Standards und überzeugt mit feinem Geschmack nach Kräutern und Tomate. Die Saucen gibt es übrigens in acht verschiedenen Sorten, die allesamt durch ihren intensiven Geschmack punkten. Ganz ohne Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärker. Yammi!

 

 

brandnooz Genussbox September 2020

 

  • acáo Maracuja-Ingwer
  • Wildcorn Popcorn „Curcuma & Zitrone“
  • Viverty Merlot Rosé
  • PjUR Dinkelcracker „Tomate Basilikum“
  • Tai Shan Soja-Sauce
  • WYLLIT Food Bio Riegel Coordination
  • Alpen Müsli Original ohne Zucker
  • Delverde Tagliatelle e Nido
  • Neuzeller Kloster-Bräu Apfel Bier
  • Burger Liebe Klassik
  • Allos Saatenliebe Hanf Süßkartoffel

Einen idealen Begleiter zu den selbstgemachten Burger Buns stellt das Neuzeller Kloster-Bräu Apfel Bier dar. Ein erfrischender und fruchtiger Apfelgeschmack hinterlässt einen anregend intensiven Eindruck mit viel Aromatik und einem hopfig-bierigen Abgang. Weinfreunde können sich hingegen vom Viverty Merlot Rosé überzeugen lassen. Mit einem zarten Duft nach roten Früchten sowie einem fein-fruchtigen und weichen Geschmacksbild ist er aufgrund seines reduzierten Alkohol- und Kaloriengehalts eine bewusste Alternative für einen modernen und aktiven Lebensstils.

Exotischen Genuss verspricht indessen der natürliche Wachmacher „acáo Maracuja-Ingwer“. Er überzeugt mit einer verbesserten Rezeptur und einem erfrischenden Maracuja-Boost. Alles Weitere bleibt in gewohnter Qualität: bio, vegan, kalorienarm und erfrischend lecker.

Für den kleinen Hunger zwischendurch eignet sich dagegen der WYLLIT Food Bio Riegel Coordination prima. Er besteht aus einer Nuss-Frucht-Mischung mit Sauerkirsche & Zartbitterschokolade und ist nicht nur vegan und nährstoffreich, sondern unterstützt uns auch im mobilen Alltag. Die innovativen WYLLIT Food by Wladimir Klitschko unterstützen uns mit ihren sorgfältig ausgewählten Zutaten in jeder Situation und stehen für das Zusammenspiel von Körper und Geist, um persönliche Ziele zu erreichen.

Für herzhafte Höhenflüge des Geschmacks: Im neuen Brotaufstrich Allos Saatenliebe trifft cremig-gemüsiger Aufstrich auf ausgewählte Saaten – natürlich vegan und glutenfrei mit 100 % besten Bio-Zutaten. Für noch mehr Abwechslung auf dem Brot hat Allos die Trendzutaten Hanf und Süßkartoffel zu einem leckeren Geschmackserlebnis kombiniert.

 

 

JEDEN MONAT SPANNENDE PRODUKTE – BRANDNOOZ ABO BOXEN

 

Neben der normalen Abobox bietet brandnooz längst auch eine prall gefüllte Genussbox an, die monatlich mit einer tollen Auswahl genussvoller Lebensmittel erscheint. Diese stammen meist von jungen Start ups, hochwertigen Manufakturen und besten Bio-Händlern. Für mich stellt die Genussbox eine monatliche Bereicherung dar, denn sie lässt mich hochwertige und spannende Produkte entdecken, die ich so wohl nicht gekauft hätte. In diesem Monat konnten mich besonders viele Lebensmittel von sich überzeugen, da sie allesamt prima in den Alltag integriert werden können und Genuss auf einer anderen Ebene erlauben.

Übrigens, ganz neu hinzugekommen ist die Themenbox „Bio“. Sie ist mit neuen und beliebten Bio-Produkten bestückt und für kurze Zeit zum Startpreis von 14,99 Euro erhältlich. Versprochen wird eine Box mit hochwertigen Bio-Produkten (ausschließlich bio-zertifizierte Lebensmittel) mit einem Warenwert von über 26 Euro.

Des Weiteren solltet ihr euch den diesjährigen brandnooz Adventskalender keineswegs entgehen lassen. Der Türchenspaß beginnt diesmal bereits am 1. Advents, sprich 26 süße und herzhafte Überraschungen für den gesamten Advent warten darauf entdeckt zu werden. Mehr dazu in Kürze!

Janine