Dein Interaktiver Ganzkörper Trainer – Plankpad

Werbung/ Das Training mit Plankpad stärkt den gesamten Körper: Arme, Schultern, Rücken, Bauch, Gesäß und Beine werden quasi gleichzeitig trainiert. Dabei kombiniert das Plankpad ein Fitnessgerät mit Spielen und Workouts auf dem Smartphone oder Tablet.

Es stellt demnach die perfekte Lösung dar, wenn man den gesamten Körper trainierenn möchte. Planking stellt im Übrigen eine des effektivsten Workouts dar. Es bringt einen in Form und lässt uns Fett verlieren und Muskeln gewinnen. Auch beugt es Rückenschmerzen vor und kann diese auch lindern. Plankpad macht das Plank-Training auf seine Weise dynamischer und sorgt für mehr Spaß.

Das Plankpad kommt zusammen mit einer passenden App und vielen Spielen und Workouts. Dadurch macht das tägliche Training viel mehr Spaß. Die App ist dabei mit dem Plankpad synchronisiert und steuert durch die Bewegung, die wir ausführen, die Spiele und Workouts. Das spielerische Training lenkt prima ab und lässt sich gleich viel länger durchhalten.

 

Trainieren mit dem Plankpad – So gehts

Bevor wir mit dem interaktiven Ganzkörper Trainer loslegen konnten, mussten wir uns zunächst ein paar Aufwärmübungen machen. Aufwärmen sollte grundsätzlich zu jeder sportlichen Tätigkeit gehören. Dadurch werden alle physischen und psychischen Komponenten der Leistungsfähigkeit angeregt und verbessert. Außerdem wird das Verletzungsrisiko minimiert. Eine Aufwärmübung kann beispielsweise aus Joggen oder Kniebeugen bestehen.

Anschließend kann das Gerät auf einem ebenen, standsicheren Untergrund gestellt werden. Die Bodenmatte auf den Boden legen und das Plankpad auf die Matte stellen. Je nach Körpergröße sollte genügend Platz zu allen Seiten gelassen werden, damit beim Training genügend Spielraum vorhanden ist. Desweiteren muss der Freibereich in der Richtung, aus der der Zugang zum Trainingsgerät erfolgt, mindestens 06 m größer als der Übungsbereich sein.

Danach können wir auch schon die App laden. Diese beinhaltet grundlegende Informationen zu Benutzung und gewährt Zugriff auf den Trainingsplan, verschiedene Übungen und Spiele. Das Smartphone hierfür einfach mittig auf das obere Drittel des Plankpads legen, um die für das Planken korrekte Haltung einnehmen zu können.

Beim Planken (eng. Plank= Brett) spielt die richtige Haltung eine wichtige Rolle. Nur bei korrekter Haltung werden alle Muskeln gezielt angesprochen und eine falsche Trainingsweise verhindert, die möglicherweise zu Schmerzen führen könnte.

 

Dein Interaktiver Ganzkörper Trainer

Mit dem Plankpad lassen sich eine Vielzahl an Übungen ausführen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Dabei geht es nicht darum, auf die Schnelle ein paar Übungen zu machen, sondern langfristig und regelmäßig zu trainieren. Es hängt zudem von der jeweiligen physischen Verfassung ab, wie schnell Fortschritte erzielt werden. Man sollte langsam und mit kürzeren Einheiten beginnen und dem Körper Zeit geben, sich anzupassen. Je dauerhafter und regelmäßiger man trainiert, umso länger kann man die Einheit gestalten.

Der Schwierigkeitsgrad wird schließlich über die Halteposition, Geschwindigkeit des Spiels und Länge des Workouts bestimmt. Für den Anfang ist es daher besser mit den Spielen zu beginnen, denn die Trainings sind viel intensiver und richten sich in erster Linie an fortgeschrittene Benutzer.

Die Spiele fordern allerdings auch ganz schön heraus. Immerhin möchte man immer mehr Punkte sammeln und vergisst dabei die Zeit. Wenn man also ein Spiel startet, liegt der Fokus vielmehr auf dem Spiel als darauf die Sekunden zu zählen. Man hält beim Plankern länger durch und erreicht sein Ziel schnell, während die Zeit spielend vergeht. Neben dem Spielmodus lässt sich das Plankpad auch als Balance Board einsetzen. Damit lässt sich der untere Körperbereich und der Gleichgewichtssinn trainieren. In diesem Fall wird stehend auf dem Brett trainiert.

Nach dem Training immer Dehnübungen durchführen, um den Kreislauf langsam auf ein normales Niveau zu bringen.

Das Planpad bekannt aus „Die Höhle der Löwen“ stellt eine enorme Bereicherung für das Ganzkörpertraining dar. Es lässt sich super leicht handhaben und weist eine Vielzahl an Trainingsmethoden hervor, die eine effektive Lösung für den gesamten Körper darstellen. Plankpad macht das Plank-Training dynamischer und sorgt für mehr Spaß. Zwar bedarf es auch hierfür Durchhaltevermögen und Ausdauer, dennoch kann es einen in Form bringen und das Selbstvertrauen stärken. Regelmäßiges Training ist ein Schlüsselelement für eine optimale Gesundheit. Für eine starke Körpermitte!

Janine

4 Kommentare

  1. Natascha Reichert
    7. November 2018 / 12:15

    WOW,das wirkt ja mal richtig STARK!!!
    BITTE halte uns auf dem Laufenden,ob Du dran bleibst und ob sich die Anschaffung lohnt…

    • Calista
      Autor
      7. November 2018 / 12:16

      Hihi es ist verdammt anstrengend, soviel vorweg^^ aber ich werde auf jeden Fall nochmal berichten :)

  2. Ivonne
    7. November 2018 / 17:24

    Hut ab. Ich hasse Sport und Planken ist verdammt anstrengend. Mit den Spielen finde ich aber wieder super und würde es auch probieren.

    • Calista
      Autor
      7. November 2018 / 17:25

      Ja hätte nicht gedacht das Planken so mega anstrengend ist^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere