Anzeige

 

Die Sanierungsmaßnahmen in unserer Doppelhaushälfte bestimmen seit mehr als 180 Tagen unseren Alltag. Beinahe täglich nehmen wir schwere Arbeitsgeräte in die Hand und bauen unser Eigenheim eigenständig um. Viele Räumlichkeiten mussten wir von Grund auf sanieren, andere wiederum brauchten lediglich ein bisschen neue Farbe an den Wänden. Im Allgemeinen fanden wir bei der Hausübergabe einen passablen Zustand vor. Nichtsdestotrotz leben wir noch immer auf einer Baustelle und investieren jede freie Minute in die Umbaumaßnahmen. Dabei verrichten vor allem unsere Füße Schwerstarbeit. Eingepfercht in dicken Schuhen tragen sie uns durch die staubigen Räume und müssen Unmengen an Gewicht aushalten. Mit der richtigen Fußpflege kann man seinen Füßen danken und Hornhaut, unangenehmen Fußgeruch und rissigen Füßen vorbeugen. 4 wertvolle Fußpflege Tipps für zu Hause, beispielsweise nach einem anstrengenden Tag auf der Baustelle, verrate ich euch jetzt.

 

Füße gesund halten

 

Eigentlich können sie uns richtig leidtun. Den ganzen Tag trampeln wir auf ihnen herum, zwängen sie in enge Schuhe und lassen kaum Luft an sie heran. Dabei sind unsere Füße Schwerstarbeiter. Sie tragen uns im Laufe des Lebens knapp dreimal um die Welt, während sie die meiste Zeit verpackt in Schuhen und Strümpfen verbringen. An langen, anstrengenden Tagen sehen sich erschöpfte Füße und Beine demzufolge nach Aufmerksamkeit. Die äußeren Einflüsse machen ihnen schließlich sichtbar zu schaffen und bringen die Hautflora aus der Balance. Trockenheit, Rötung und Spannungsgefühl können folgen.

Nach all diesen Jahren, in denen Füße in modernen Schuhen geführt wurden, stehen immer mehr Menschen auf einen neuen Trend: Barfußlaufen. Demzufolge entwickeln immer mehr Hersteller neue Barfußschuhe. Zudem erobert die neue Freiheit für die Füße auch den Alltag. Im Sommer barfuß über die Wiese im Park laufen oder zu Hause möglichst oft an die frische Luft lassen, tut schließlich Körper und Seele gut.

Doch auch hier muss ein bisschen Fußpflege sein. So empfiehlt es sich den Füßen hin und wieder einen „Kurzurlaub“ in Form eines Fußbades zu gönnen. Von einem Fußbad profitieren immerhin nicht nur die Füße, sondern auch der Rest des Körpers. Denn viele Nervenbahnen verlaufen an den Füßen und leiten die positiven Reize des warmen Wassers durch den ganzen Körper.

 

Fußpflege Tipps für zu Hause

 

Die richtigen Schuhe

Gesunde Füße brauchen die richtigen Schuhe, denn wenn diese gut sitzen und die Haut an den Füßen keiner Reibung oder Druck ausgesetzt ist, können viele Probleme mit den Füßen erst gar nicht entstehen.

 

Zeit für ein Fußbad

Nach einem stressigen Tag auf der Baustelle, kann ein warmes Fußbad wohltuend sein. Das Gehwol Frische-Fußbad beispielsweise belebt sofort müde, brennende Füße. Kühlendes Menthol sorgt für ein langanhaltendes Frische-Gefühl, während Urea und Algenextrakt trockener, rissiger Haut zusätzlich Feuchtigkeit spenden. Hornhaut oder Schwielen werden weich und können mit einem Hornhautschwamm mühelos entfernt werden.

 

“Käsefüße” vermeiden

Füße können schwitzen, dabei kann sich manchmal ein unangenehmer Geruch bilden. Eine vollkommen natürliche Reaktion unseres Körpers, kein Grund sich zu schämen. An Tagen wie diesen sind leichte Pflegeprodukte gefragt, die schnell einziehen und pflegen. Gehwol bietet hierfür eine Vielzahl an hochwertigen Präparaten an.

Unser persönlicher Favorit ist der Gehwol Fußpuder, der die Füße trocken, geschmeidig und geruchlos hält. Der Spezialpuder mit den desinfizierenden Gehwol Wirkstoffen verhütet Fußmykosen und duftet sauber und frisch. Die Füße werden möglichst nach vorangegangenem Gehwol Fußbad mit dem Fußpuder behandelt. Es empfiehlt sich, den Fußpuder auch in die Strümpfe zu streuen. Dabei gilt: weniger ist bekanntlich mehr!

Unterwegs erfrischt hingegen das pflegende Fußspray. Urea und Allantoin geben der Haut die notwendige Feuchtigkeit und verhindert Hornhaut. Die Haut bleibt glatt und gepflegt, zudem desodoriert und wird wirksam vor Fußpilz geschützt. Ein echter Geheimtipp!

 

Sofort-Feuchtigkeit für trockene Füße

 

Die Bedeutung von Fußpflege in allen Altersgruppen hat stark zugenommen. Immer mehr Menschen achten bewusster auf ihre Füße und nehmen die Pflege selbst in die Hand. Eine tolle Wahl stellt hierbei der Gehwol Softening Balsam dar. Die Creme aus hautfreundlichen Lipiden in Kombination mit pflegendem Avocadoöl enthält ein spezielles Hyaluron, welches von der Haut aufgenommen wird, die Hautregeneration unterstützt und die Abwehrkräfte der Haut stärkt. Proteine aus Milchextrakt und Honigextrakt machen die Haut spürbar geschmeidig und sichtbar glatt. Des Weiteren wird die Hautfeuchtigkeit intensiv gesteigert.

Wenn es schnell gehen muss, kann der Gehwol med Express Pflege-Schaum dank des 4-fach HYDRO-Komplexes die Haut sofort mit Feuchtigkeit versorgen.  Das Nachtkerzenöl unterstützt die natürliche Hautfeuchte-Balance. Es stärkt die Hautbarriere und somit die natürliche Schutzfunktion der Haut. Der Moorpflanzenextrakt füllt die Feuchtigkeitsdepots der Haut auf und macht sie geschmeidig. Urea versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, mindert zusätzlich die Druckstellen und hilft, Verhornungen vorzubeugen. Das Avocadoöl rundet den 4-fach HYDRO-Komplex ab und schützt die Haut vor Feuchtigkeitsverlust. Zusätzlich regt es die Zellregeneration an. Mit einer kleinen Menge des ergiebigen Schaums sind die Füße täglich, morgens und abends, in Express-Geschwindigkeit gepflegt.

 

Was DU gegen stark verhornte Haut tun kannst

 

Oh Schreck, jetzt ist es passiert. Die Vorsätze seinen Füßen mehr Aufmerksamkeit zu widmen sind schnell gesetzt, doch was, wenn die Haut stark verhornt ist?

Hier kann die Schrunden-Salbe von Gehwol helfen. Sie enthält in einer bewährten Grundlage aus medizinischer Spezialseife und ausgewählt hautfreundlichen Fetten eine wirksame Kombination aus natürlichen ätherischen Ölen, dem pflegenden Hautvitamin Panthenol und dem entzündungshemmenden Kamillenwirkstoff Bisabolol. Bei regelmäßiger Anwendung erhält die Haut so ihre natürliche Elastizität und Widerstandskraft und wird geschützt.

Besonders Hautrisse, Rötungen und die damit verbundenen unangenehmen Begleiterscheinungen werden wirksam verhütet.

 

Zusammengefasst bedeutet das, dass wir mit den richtigen Pflegeprodukten unserer Haut jederzeit dankbar etwas zurückgegeben können. Gerade unsere Füße leisten Schwerstarbeit und sollten vielmehr Pflege und Aufmerksamkeit bekommen um uns auch weiterhin schmerzfrei durch den Alltag tragen zu können.

Janine