[Anzeige] Heimkino-Feeling mit dem S9A OLED TV von METZ blue

Natürlich ist das Kino immer noch der beste Ort, um einen Film zu sehen. Große Leinwand, bequeme Sitze sowie ein ausgeklügeltes Soundsystem. Doch mittlerweile ist ein Kinobesuch für Familien zu einem teuren Spaß geworden. Kein Wunder also, dass wir auf der IFA 2019 bewusst Ausschau nach diesem einzigartigen Kino-Feeling gehalten haben und dabei auf METZ blue gestoßen sind. Kino in den eigenen vier Wänden – geht das wirklich?

Kinobesuche waren schon in jungen Jahren ein besonderes Highlight, von dem wir noch lange gesprochen haben. Mit einem breiten Grinsen saßen wir auf den gepolsterten Sitzen und zogen voller Begeisterung am Strohhalm. Freie Hände gab es nicht, schließlich musste der große Eimer Popcorn gehalten und vernichtet werden. Keine Frage, Kino ist für viele das Highlight schlechthin. Mittlerweile langen die Kinobetreiber jedoch ordentlich hin: Zu den Eintrittspreisen kommen 3D-Zuschlag, Überlängenzuschlag sowie Reservierungszuschlag. Wer sich dann noch Cola und Popcorn gönnt, ist schnell eine Menge Geld los.

Die Alternative: Kino in den eigenen vier Wänden.

Auf der IFA 2019 in Berlin konnte man passend dazu am Stand von METZ blue ein einzigartiges Heimkino-Feeling erleben.

 

Heimkino-Feeling mit dem S9A OLED TV von METZ blue

 

METZ blue ist eine neue Marke aus dem Hause des traditionellen TV-Herstellers Metz in Zirndorf bei Nürnberg. Unter der Marke METZ blue entstehen hochwertige Smart-TV-Lösungen mit dem Ziel, neueste Bildschirmtechnologien jedem zugänglich zu machen. Dafür bietet das Unternehmen ein breites Sortiment im Midrange-Segment mit neuester Technik und Ausstattung an. Allen voran im Bereich Android TV mit integrierter Sprachsuche und zahlreichen weiteren Smart-TV-Funktionalitäten.

Auf der IFA 2019 haben wir uns schließlich direkt in das Topdmodell S9A OLED verliebt, einem Android TV der neuesten Generation.

IFA 2019

IFA 2019

IFA 2019

IFA 2019

 

Was ist OLED? – Organic Light Emitting Diode, zu deutsch: organische Leuchtdiode.

 

Doch was macht den S9A OLED von METZ blue nun so besonders?

Mal abgesehen davon, dass das OLED-4K-Display mit HDR-Unterstützung und 10bit Farbtiefe bisher nicht erreichte Schwarzwerte ermöglicht, sorgen DTS- und Dolby-Ton zeitgleich für die perfekte Soundkulisse.  Ausgestattet mit Android 8.0 bringt der S9A zudem eine Vielzahl von Inhalten ins Wohnzimmer: ob Games, Sport, Serien oder Filme – mit der integrierten Suche über Sprachsteuerung werden Inhalte noch schneller gefunden.

Die verbaute OLED-Technologie sorgt für zusätzliche Begeisterung, denn dabei handelt es sich um eine HDR taugliche Bildschirmtechnik, die sich von der Technik herkömmlicher LC-Displays unterscheidet. In OLED-Bildschirmen leuchtet etwa kein Backlight wie in LCD-Fernsehen, sondern die Pixel leuchten von sich aus. Bei Bedarf leuchten sie einfach gar nicht, was perfekt tiefes Schwarz und feinste Nuancierungen in dunklen Bildteilen ermöglicht. Tiefstes Schwarz wiederum bringt atemberaubende Farbbrillanz, knackige Kontraste und überragende Detailtiefe auf den Bildschirm. Und das auch noch bei ultraschneller Reaktionszeit: OLED Displays reagieren schneller und flüssiger als jemals zuvor.

Doch das war noch lang nicht alles, denn der S9A OLED von METZ blue besticht auch durch seine UHD-Auflösung, die für Ultra High Definition steht und mit 3.840×2.160 Pixeln eine viermal höhere Auflösung als die klassische Full-HD-Auflösung bietet. Somit liefern UHD-Inhalte eine deutlich gesteigerte Detailgenauigkeit. Vergleicht man das mit bisherigen TV-Standards kann das neue Format erheblich schärfere Bilder mit sehr hoher Detailgenauigkeit darstellen.

 

 

Der perfekte Sound für das eigene Heimkino-Feeling

 

Der Wunsch nach einem eigenen Heimkino-Feeling im Wohnzimmer ist enorm, doch oftmals scheitert es vor allem am Sound. Zwar lassen sich zig Anlagen jeglicher Art aufbauen, um die Geräuschkulisse dementsprechend zu gestalten, optisch ist das jedoch nicht vertretbar. Demzufolge habe ich es mir auf der IFA 2019 nicht nehmen lassen, dem S9A OLED von METZ blue alles an Sound herauszukitzeln, was möglich war.

Dabei überraschte die kräftige Soundbar mit 4 Tiefmitteltönern, die für ordentlich Druck sorgen. Mit viel Volumen, was größtenteils hinterm Panel versteckt ist, wird der nötige Tiefgang erzielt. Schick und schlank versteckt hinter einer grau-melierten Frontbespannung aus Stoff – perfekt!

 

Tatsächlich erfüllt der S9A OLED von METZ blue alle Voraussetzungen, die ich an ein Gerät für mein „Kino zu Hause“ habe. Er sieht optisch unglaublich gut aus, nicht zuletzt wegen der grau-melierten Frontbespannung aus Stoff, hat ein atemberaubend klares Bild und lässt Soundherzen höher schlagen. Vor allem aber das klare und farblich wahnsinnig gut aufeinander abgestimmte Bild konnte mir im Nu ein zufriedenes Lächeln auf die Lippen zaubern. DTS TruSurround und Dolby für virtuellen Raumklang sowie die Soundbar mit 2-Wege-Bassreflexsystem und 6 nach vorne abstrahlenden Lautsprechern sorgen dabei für die perfekte Soundkulisse.

 

 

Preislich liegt der UHD TV ebenfalls im Rahmen:

  • S9A OLED 65″ (165 cm) – 2.499,00 Euro
  • S9A OLED 55″ (139 cm) – 1.599,00 Euro

 

Janine

Wie findet ihr den S9A OLED von METZ blue? Was ist euch bei einem ZV-Gerät am wichtigsten?

11 Kommentare

  1. Ivonne
    19. September 2019 / 9:48

    Wow toller Fernseher ,aber auch ziemlich teuer. Ich bin nicht so ein Technikfreak wie meine Jungs Zuhause. Die würden sagen, das ist ein Schnäppchen. Bei mir muss ein Fernseher nur laufen *lach*

    • Calista
      Autor
      20. September 2019 / 15:00

      haha :D so geht es mir auch manchmal :D aber auf der IFA gab es schon echt einige Schmuckstücke die ich sofort mitgenommen hätte :D

      • Kathrin Werne
        23. September 2019 / 22:17

        Die sind ja echt mega, aber im Moment einfach noch zu teuer.

  2. Christine Spr
    22. September 2019 / 22:56

    Die sehen schon toll aus – aber mir zu gr0ß und zu teuer. Lohnt sich auch nicht bei uns – zu wenig wird da geschaut…

    • Calista
      Autor
      23. September 2019 / 11:34

      Ja na dann lohnt es sich wirklich nicht. Ich gucke tatsächlich sehr viel TV :D

  3. Gabriele Kobes
    23. September 2019 / 9:54

    ich bin gar nicht so ein Technikjunkie und ich glaub die wären mir auch zu groß

  4. Sissi S.
    23. September 2019 / 10:03

    was ich besonders abgefahren finde an diesen Tv Geräten ist, die Auflösung, Gebäude wirken plötzlich so nah an einem dran, dass man „Angst“ haben muss, dass diese einen nicht „erschlagen“ ;), das hat echt was, das erleben ist dort natürlich ganz was anderes wie bei jenen „normalen“ standard Geräten :)

    • Calista
      Autor
      23. September 2019 / 23:19

      Auf der IFA stand auch ein so großer TV da, der war höher als ich Körpergröße vorweisen kann. Das war heftig krass. Vor allem weil man echt 30 cm davor stand und alles dennoch gestochen scharf war :D

  5. Melli Barzi
    24. September 2019 / 22:06

    Hört sich echt mega gut an! Danke dir für die Aufklärung… mit dem OLED…
    Wir warten mal ab bis es günstiger wird… aber dann will man ja schon wieder das neueste was auf den Markt kommt… als wir damals unseren HD gekauft haben, sagte der MM Mitarbeiter, dass es kaum zu toppen ist mit der Auflösung… und nun UHD und QLED und OLED… Wahnsinn

    • Calista
      Autor
      25. September 2019 / 7:18

      Krass oder? Ich habe auch gestaunt wie schnell es eigentlich geht. Eben noch 4k schon sind es 5k^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.