Keine Frage zog sich in den vergangenen Wochen mehr durch meinen Alltag, als die Frage nach dem Geschlecht von Baby Glückskeks. „Weißt du denn nun, was es wird?“ Immer wieder musste ich nach tröstenden Worten suchen, denn bis zum gestrigen Tag blieb mir das Geheimnis verwehrt. Junge oder Mädchen? Baby Glückskeks ist ein…

 

Zweit-Trimester-Screening

 

Mitte August saßen wir nervös im Wartezimmer und lauschten den sanften Klängen aus dem Lautsprecher. Immer wieder sah mich mein Freund von der Seite an und nickte mir lächelnd zu. Mein Herz raste, aufgeregt wippte ich hin und her und wartete sehnsüchtig darauf, dass mein Name aufgerufen wurde. Für uns stand an jenem Tag das First Trimester Screening mit Nackenfaltentransparenzmessung und Präeklampsiescreening an – eine freiwillige Untersuchung zu einem frühen Zeitpunkt der Schwangerschaft, das ein Mindestmaß an Gewissheit geben kann. Der Gedanke, dass etwas mit dem ungeborenen Kind nicht stimmen kann, hat uns bereits nach dem positiven Schwangerschaftstest gepackt. Aufgrund dessen mussten wir gar nicht lange überlegen und haben sofort dafür gestimmt. Vor allem die vielen ungeklärten Fehlgeburten vergangener Monate waren ausschlaggebend für diese Entscheidung.

Glücklicherweise verlief der Termin durchwegs positiv und Baby Glückskeks zeigte keinerlei Auffälligkeiten. Wir konnten durchatmen und die Schwangerschaft weiter in vollen Zügen genießen.

Am gestrigen Tag saßen wir wieder in der Praxis, das Zweit-Trimester-Screening stand an. Diesmal jedoch weniger nervös vielmehr strahlten wir bis über beide Ohren und freuten uns darauf, den kleinen Glückskeks in wenigen Minuten wiedersehen zu dürfen. Es dauerte nicht lange und wir wurden in den Behandlungsraum gerufen. Vor Ort ging es auch schon direkt mit dem Ultraschall los.

Während dem Organscreening wurde das Gehirn, Gesicht, die Halsregion, der Brustkorb mit Lunge und Herz, die Wirbelsäule, Bauchwand, das Zwerchfell, Leber, Milz, Nieren, Blase, Magen- und Darmtrakt, Arme und Beine, Nabelschnur, Mutterkuchen sowie die Durchblutung der Gebärmutter untersucht. Letzteres war bereits bei der Frauenärztin auffällig und sorgte auch diesmal wieder für getrübte Stimmung. Denn die Versorgung auf der linken Seite ist grenzwertig, weshalb wir jetzt noch engmaschiger kontrolliert und untersucht werden.

Während dem Ultraschall war Baby Glückskeks sehr aktiv und machte immer wieder die Hände vors Gesicht. Dabei spreizte unser Regenbogenbaby seine kleinen Fingerchen und zauberte uns immer wieder ein zufriedenes Lächeln auf die Lippen.

 

Junge oder Mädchen? Baby Glückskeks ist ein ….

 

Der Ultraschall verlief weitestgehend positiv. Baby Glückskeks entwickelt sich zeitgerecht und weißt keinerlei schwerwiegende Fehlbildungen, wie beispielsweise Herzfehler auf.

Zum Ende hin durften wir uns noch über etwas ganz Besonderes freuen, denn nach so langer Wartezeit war Baby Glückskeks endlich bereit, uns sein Geschlecht zu verraten. Darum wollen wir euch gar nicht weiter auf die Folter spannen:

Baby Glückskeks ist ein JUNGE. Unser kleiner NOAH!

Noah wiegt gerade knapp 500 g und wird voraussichtlich am 16./17. Februar 2023 das Licht der Welt erblicken.

Tatsächlich hatten wir keinen Wunsch, was das Geschlecht angeht. Nach den vielen schmerzhaften Verlusten glaubten wir nicht mehr an Nachwuchs. Umso glücklicher macht uns dieses kleine Wunder gerade.

Janine & Baby Noah