Die Küche ist das Herzstück des Hauses und ist längst über ihren rein funktionalen Zweck hinausgewachsen. Unser Eigenheim verfügt über eine große Einbauküche, die wir von den Vorbesitzern übernommen haben. Die Übernahme von Einrichtungsgegenständen steht beim Hauskauf oft zur Debatte. Gerade wenn eine gebrauchte Immobilie den Besitzer wechselt, geht es um die Frage, was mit dem darin befindlichen Inventar geschieht. In unserem Fall stand schnell fest: Küche und Badezimmer ja, Einrichtungsgegenstände nein. Tatsächlich hat diese Vereinbarung in der Praxis auch ganz gut funktioniert. Vor allem über die voll funktionsfähige Einbauküche haben wir uns gefreut, denn sie hat uns eine große Last von den Schultern genommen. Zwar besaßen wir zu jenem Zeitpunkt bereits eine eigene Einbauküche, diese war aber deutlich kleiner und somit ungeeignet für den großen Raum. Mittlerweile haben wir uns mit der großen Küche angefreundet und sie ordentlich gereinigt und unseren Vorstellungen entsprechend eingerichtet. Passend dazu habe ich eine niedliche Tontopffigur gefertigt, die künftig meine Kochlöffel halten wird. Der Kochlöffelhalter aus Tontöpfen macht zudem optisch eine gute Figur und eignet sich prima als Dekorelement oder Geschenkidee.

 

Kochlöffelhalter aus Tontöpfen

 

Aus einfachen Tontöpfen lassen sich viele tolle Dinge basteln. So habe ich mich kürzlich an ein niedliches Pferd aus Tontöpfen gewagt, das seither unseren Vorgarten ziert und Spaziergängern ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Mit nur wenig Handgriffen zaubert man innerhalb weniger Stunden ein individuelles Geschenk für sich oder seine Liebsten.

Diesmal habe ich mir meinen eigenen Küchenchef gebastelt, der auf nützliche Utensilien aufpasst.

 

Für die Tontopffigur brauchen wir:
  • 2 große Tontöpfe
  • 2 kleine Tontöpfe
  • Heißklebepistole
  • Acrylfarbe
  • Pinsel
  • Knöpfe
  • Kordel

Schritt #1: Tontöpfe mit Acrylfarbe bemalen

Zuerst habe ich die Tontöpfe mit weißer Acrylfarbe grundiert und sie danach den eigenen Wünschen entsprechend gestaltet. Gut trocknen lassen.

Schritt #2: Tontopffigur zusammenkleben

Im Anschluss habe ich die Tontöpfe mithilfe der Heißklebepistole zusammengeklebt. Da bei meinem letzten Tontopf-Projekt einige Töpfe wieder abgefallen sind, habe ich zur Sicherheit zusätzlich auf Montage Kleber (beispielsweise von Pattex) zurückgegriffen. Dieser eignet sich hervorragend für saugende Materialien und Untergründe wie Holz, Putz, Stein, Keramik, Gipskarton und Spanplatten.

Anschließend alles gut trocknen und aushärten lassen.

Schritt #3: Knöpfe ankleben und imprägnieren

Zu Guter Letzt habe ich die Knöpfe an die „Kochjacke“ geklebt und den Küchenhelfer aus Tontöpfen imprägniert.

Mein kleiner Küchenchef zaubert mir täglich ein Lächeln auf die Lippen und hilft beim Zubereiten köstlicher Speisen. Küchenutensilien wie Kochlöffel, Pfannenwender und Co haben nun einen festen Platz und müssen nicht mehr stundenlang in den Schubladen gesucht werden.

Janine