Mit Brunch Buttrig-Frisch zum Meisterbäcker

Werbung/ Ob zum Geburtstag, Sonntagskaffee oder einfach mal zwischendurch – selbstgemachte Köstlichkeiten passen zu vielen Gelegenheiten. Mit den neuen Bruch Buttrig-Frisch kann man den Rezepten nun das gewisse Extra verleihen und dabei ganz leicht genießen. Denn Brunch hat nur halb so viel Fett wie Butter und ist auch gekühlt immer streichzart. Damit überraschen wir unsere Lieben doch gerne.

Das neue Brunch stellt meine Frühstücksroutine auf den Kopf. Denn es schmeckt nicht nur buttrig-frisch sondern lässt sich auch jederzeit einfach aufs Brot streichen. Während in der Vergangenheit vor allem Müsli und Joghurt auf dem Speiseplan standen, darf es jetzt ein frisches Brot mit Brunch sein. Erhältlich ist das neue Brunch als dynamisches Duo. Ob ungesalzen oder gesalzen – es schmeckt einfach himmlisch und das bei nur halb so viel Fett. Selbst in der Küche eröffnet Brunch Buttrig-Frisch neue Möglichkeiten. So habe ich es bewusst zum Backen eingesetzt und raffinierte Rezepte sowie eigene Kreationen ausprobiert.

Ersetzt man zum Beispiel die Butter in einem Muffin- oder Kuchenrezept durch Brunch, erhält man ein besonders leckeres Ergebnis. Schließlich enthält der Aufstrich 91% Rahm.

 

Fruchtiger Obstkuchen vom Blech mit Pflaumen

Passend zum nahenden Herbst, habe ich einen schmackhaften Obstkuchen mit Pflaumen zubereitet, der durch Brunch Buttrig-Frisch eine besondere Note bekam. Ein schnelles Rezept für eine köstliche Kleinigkeit:

  • 1 1 /2 kg Pflaumen
  • 125 ml Milch
  • 125 g Brunch Buttrig-Frisch ungesalzen
  • 4 Eier
  • 250 g Zucker
  • 1 Packung Vanillin-Zucker
  • 300 g Weizenmehl
  • 3 TL Backpulver
  • etwas Puderzucker

Die Pflaumen werden zunächst gewaschen, halbiert und entsteint. Große Früchte vierteln wir.

Danach die Milch mit Brunch Buttrig-Frisch in einem kleinen Topf aufkochen lassen. In der Zwischenzeit die Eier mit Zucker und Vanillezucker vermengen und schaumig rühren. Die heiße Milch-Butter langsam unterrühren und im Anschluss das Mehl sowie Backpulver untermengen. Den flüssigen Teig auf dem Blech gleichmäßig verteilen. Mit den Pflaumen belegen, sodass die Schnittfläche oben ist und backen. (180°C)

Anschließend den Pflaumenkuchen dick mit Puderzucker bestreuen und servieren. Lecker!

 

Tja, nicht nur im Kuchen stellt Brunch Buttrig-Frisch eine echte Überraschung dar. In den vergangenen Tagen habe ich den Aufstrich in fast jeder erdenklichen Situation genossen. Der Geschmack ist herrlich erfrischend, angenehm zart und einfach nur lecker. Ein Genuss der Freude bereiten kann, die Sinne verführt und dabei so leicht erscheint.

Janine

5 Kommentare

  1. Ivonne
    24. August 2018 / 8:21

    Yummy so lecker. Da bekomme ich gleich Lust zu backen.

  2. 24. August 2018 / 19:52

    Das klingt wirklich mehr als ansprechend, muss ich ausprobieren. LG Romy

  3. Natascha Reichert
    25. August 2018 / 10:57

    Rezept hab ich gleich mal geklaut..
    Am Mittwoch ist in der Kita Elterncafe und das ist doch die Gelegenheit, um es auszuprobieren
    Danke!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere