Anzeige

 

Genau 365 Tage ist es her, dass wir mit dem Ausräumen der ungeliebten Wohnung starteten und den Umzugswagen mit unseren Habseligkeiten füllten. Schnaufend stiefelten wir durch die Räumlichkeiten und rissen die Kartons regelrecht an uns. Im Eigenheim angekommen, packten wir nochmal gemeinsam an und leerten den Wagen binnen kürzester Zeit. Inzwischen ist ein Jahr vergangen. Ein Jahr, das wir sinnvoll genutzt und dem Altbau unseren persönlichen Charme verliehen haben. Welche Rolle das modulare Regalsystem und Raumteiler Regal BUILD von MOVISI dabei gespielt hat, verraten wir euch in diesem Beitrag.

 

Stillstand auf der Baustelle – Corona und andere Schicksalsschläge

 

Auf dem quietschenden Dielenboden liegt noch immer der Putz von den Wänden verteilt. Dazwischen ragen vereinzelt ein paar Nägel aus den Putzklumpen, die beim Entfernen der Sauerkrautplatten heruntergefallen sind. Trotz mehrerer unerwarteter Schicksalsschläge und damit verbundenen Baustopps, ist das Obergeschoss nicht mehr wiederzuerkennen. Die oberen Räume wurden einst als Schlaf- beziehungsweise Kinderzimmer genutzt, wovon eines der Zimmer ein sogenanntes Durchgangszimmer war. Irgendwann waren die Kinder ausgezogen und man nutzte die freien Räume als Gästezimmer. Die Tür im Durchgangszimmer wurde dafür notdürftig verschlossen und hinter Holzpaneele versteckt.

Letzteres haben wir mühsam von den Wänden entfernt und dabei auch den Türrahmen ausgebaut. Dabei fiel uns auf, dass die Wand lediglich aus ein paar dünnen Hohlraumziegeln bestand, die auf die schnelle aufgestellt wurden. Die Wand war demzufolge nicht sicher. Einzige Lösung: abreißen.

Innerhalb weniger Minuten war die nicht tragende Wand Geschichte. Es folgte der Putz an den Wänden, sowie die darunterliegenden Sauerkrautplatten. Seitdem hat sich leider nicht viel getan. Denn Ende Januar musste ich aufgrund eines positiven Coronatests und starken Symptomen für lange Zeit pausieren.

Nachdem ich Corona nach mehreren Quarantäne-Verlängerungen überstanden hatte, traf uns der nächste Rückschlag: Neros plötzlicher Tod. Die Welt stand still und mit ihr unsere Baustelle. Der unerwartete Verlust unseres Lieblings hat uns völlig aus der Bahn geworfen und die Kraft zum Atmen geraubt. Es folgte eine schwere Depression.

 

Modulare Möbel von MOVISI

 

Die Zeit in Isolation/ Quarantäne wurde dennoch sinnvoll genutzt. So haben wir in der Küche ein stylisches Regal für unsere Kochbücher aufgebaut, dass aus modularen Regalmodulen besteht. Die wabenförmigen Regalmodule von MOVISI lassen sich nach Belieben, und ganz ohne Werkzeug zusammenstecken und können jederzeit erweitert, verkleinert oder neu konfiguriert werden. BUILD passt sich quasi unseren Bedürfnissen an und setzt der eigenen Kreativität dabei keine Grenzen.

Hergestellt wird BUILD aus dem schadstofffreien Kunststoff „Arpro EPP“ (Expandiertes Polypropylen) und besteht zu 95% aus Luft. Das spart nicht nur wertvolle Ressourcen, sondern macht die Möbel leicht und handlich und die Inneneinrichtung extrem flexibel.

Das modulare BUILD Möbelsystem von MOVISI ist geruchslos, emissionsfrei und zu 100% recycelbar.

Die modularen Regalmodule eröffnen eine Vielzahl an Möglichkeiten, die von stylischen Wandregalen bis hin zu Raumteilern und Hockern reichen. Wir haben sowohl in der Küche, als auch im Hausflur ein Regal nach unseren Vorstellungen entworfen und zusammengebaut. Künftig soll auch im Büro das BUILD Regalmodul eingesetzt und ein Wabenregal als Raumteiler aufgebaut werden.

 

So baust DU dein BUILD Regal zusammen

Neben der besonderen Wabenoptik hat uns auch der einfache Aufbau der Regale positiv gestimmt. Die BUILD Einheiten werden nämlich einfach mit den mitgelieferten Clips verbunden. Es wird also kein zusätzliches Werkzeug oder Know-how benötigt.

Herausschauende Clips lassen sich an der Sollbruchstelle abbrechen.

Binnen kürzester Zeit ist das Wabenregal montiert, ohne schweres Heben oder kompliziertes Hantieren mit Werkzeug. Das modulare Wabenregal BUILD lässt sich auch nach dem Aufbau flexibel zusammenstellen, verändern und beliebig erweitern. Auch lässt sich das Regal leicht reinigen, hierfür die Flächen einfach mit einem nassen Tuch abwischen. BUILD ist komplett wasserabweisend, weshalb man es sogar im Waschbecken mit milder Seife abwaschen kann. Jedoch sollte auf die Verwendung von groben Schwämmen und Scheuermittel verzichtet werden.

Neben dem BUILD Regal für unsere Kochbücher in der Küche, findet sich auch im Hausflur das modulare Möbelsystem wieder.

 

Hausflur neu gestalten mit dem BUILD Möbelsystem

 

Derzeit ist unser Hausflur eher sporadisch eingerichtet und dient mehr dem praktischen Nutzen. Die Wände sind bedeckt mit Holzpaneele, der Boden vollständig gefliest. Als Garderobe dienen ein paar Nägel in den Wänden, die noch von den Vorbesitzern stammen. Ein Regal aus aufgearbeiteten Obstkisten wird hingegen für Werkzeuge genutzt.

Beim Thema Hausflur einrichten sind wir noch unterschiedlicher Meinung, nicht zuletzt deswegen, weil wir typische Einrichtungsfehler im Flur vermeiden wollen. Immerhin ist die Diele die Visitenkarte der Wohnung/ eines Hauses und der erste Raum, den Besucher betreten.

So steht in den kommenden Monaten eine komplette Veränderung des Eingangsbereiches an. Der Fliesenboden wird ersetzt durch Klick-Vinyl, während die in die Jahre gekommene Wand- und Deckenpaneele gegen eine modernere Variante ausgetauscht wird. Anfangs haben wir Paneele als altmodisch belächelt, doch in den letzten Jahren haben sie sich massiv weiterentwickelt und erlauben geradezu unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten.

Im Allgemeinen soll der Hausflur sehr hell gehalten werden, während moderne Einzelstücke dem Flur eine individuelle Note verleihen sollen. Schon jetzt sorgt das modulare Regalsystem und Raumteiler Regal BUILD von MOVISI für genau diese besondere Note, denn wir haben die wabenförmigen Regalmodule nicht nur in der Küche, sondern auch im Eingangsbereich verbaut. Entstanden ist ein kreatives Wandregal, das wir für Mützen und Handschuhe nutzen. Auch so manches Schuhpaar findet sich seither darin wieder.

In naher Zukunft wird das Wandregal um einige wabenförmige Regalmodule erweitert und der Fußboden daran angepasst. Die in Deutschland und unter Berücksichtigung höchster Umweltstandards hergestellten Regalmodule stellen einen tollen Blickfang dar und verleihen unserem Altbau einen ganz individuellen Look.

 

Details:
  • schadstofffrei, emissionsfrei, geruchslos – prima als Möbel für Allergiker geeignet
  • 100% recycelbar
  • Extrem leicht und sehr stabil
  • Erhältlich in schwarz oder weiß, mit Boden oder ohne Boden (alle Varianten sind miteinander kombinierbar)
  • Außenmaße in mm: 520 x 385 x 300
  • Gewicht pro Modul in g: ca. 700 / 750 (offen/geschlossen)
  • Wasserfest und resistent gegen Chemikalien
  • Preis: 64,00 Euro (inkl 19% MwSt.)