Anzeige

 

Als am 27. Februar 1996 die ersten Pokémon-Spiele in Japan veröffentlicht wurden, lieferte Publisher Nintendo nur 200.000 Exemplare an den Handel aus. Niemand ist zu diesem Zeitpunkt davon ausgegangen, dass diese Spiele den totgeglaubten Game Boy wiederbeleben würden. Das Pokémon dann auch noch den Grundstein für eine der erfolgreichsten Videospielreihen aller Zeiten hinlegen würde, schien undenkbar!

Tatsächlich nahmen die Händleranfragen nach den Spielen in Japan ständig zu, sodass man durch die Vergabe von Lizenzen die Produktion einer Anime-Fernsehserie, eines Sammelkartenspiels und zahlreicher Merchandising-Artikel in die Wege leitete.  Als die Pokémon-Spiele 1998 in den USA und 1999 schließlich in Europa veröffentlicht wurden, erschienen sie fast zeitgleich mit Anime, Karten und Merchandising. Der erste Kinofilm folgte wenig später.

Diese schlagartige Omnipräsenz der Pokémon in den Medien wird von vielen als mitverantwortlich für den internationalen Erfolg der Spiele gesehen. Medienforscher betrachten das Phänomen Pokémon gar als repräsentativ für eine ganze Generation.

 

Das brandneue Pokémon-Rollenspielabenteuer

 

Ein brandneues Pokémon-Rollenspielabenteuer erwartet uns in Pokémon Schwert und Pokémon Schild für Nintendo Switch. In diesem Rollenspielabenteuer entdecken wir Galar, eine weitläufige Region mit vielen unterschiedlichen Umgebungen, von idyllischen Dorflandschaften über moderne Städte und dichte Wälder bis hin zu zerklüfteten, schneebedeckten Bergen. Menschen und Pokémon leben hier Seite an Seite und haben die verschiedenen Wirtschaftszweige durch ihre gemeinsame Arbeit weiterentwickelt.

Unser Ziel ist es, Champ zu werden. Auf unserer Reise haben wir zu diesem Zweck Gelegenheit, verschiedene Arenen zu besuchen. Wir sind dabei aber nicht allein, denn in Galar leben die neu entdeckten Pokémon, unter denen wir uns unseren allerersten Partner aussuchen können.

Wir wählen zwischen Chimpep (ein verschmitztes Schimpansen-Pokémon vom Typ Pflanze), Hopplo (ein Hasen-Pokémon vom Typ Feuer ) und Memmeon (ein ängstliches Wasserechsen-Pokémon vom Typ Wasser).

Die Galar-Region ist die Heimat vieler verschiedener Pokémon. Es gibt noch viele Dinge, die wir über die Biologie dieser Pokémon nicht wissen, und wie es scheint, arbeiten jeden Tag etliche Wissenschaftler daran, weitere Einzelheiten herauszubekommen.

Pokémon Schwert und Pokémon Schild unterscheiden sich unter anderem darin, welche Pokémon-Arten in ihnen anzutreffen sind und welche Arenaleiter wir herausfordern können.

 

Auf unserer Reise durch die Galar-Region lernen wir die unterschiedlichsten Leute und Pokémon kennen. Dabei treffen wir auf neue und bekannte Pokémon und alles, was dazwischen liegt.

 

Pokémon Schild – Jede Menge zu entdecken

 

In der Galar-Region gibt es noch nie zuvor dagewesene Spielmodi und Funktionen. Wir entdecken noch größere, mächtigere Pokémon dank der Dynamax- und Gigadynamax-Phänomene. Zeitgleich begeistern die vielfältigen Naturzonen und aufregenden Dyna-Raids mit mehreren Spielern. Ebenfalls neu: PokéCamping. Hier kann man mit seinen Pokémon kochen und spielen.

Doch das war noch längst nicht alles, denn das Abenteuer geht weiter. Im Sommer 2020 und Herbst 2020 erscheinen gleich zwei Erweiterungen mit neuen Geschichten, neuen Naturzonen und über 200 neuen und bekannten Pokémon-Arten. Der Erweiterungspass ist bereits jetzt für 29,99 Euro käuflich zu erwerben und wird das Pokémon-Abenteuer mit einer Menge Neuheiten untermalen.

 

Fazit zu Pokémon Schild

Ich bin bekennender Pokémon-Fan und habe kein Spiel ausgelassen. Schon damals konnte ich nur schwer den Game Boy weglegen und habe mir auch jetzt sehr schwer getan, die Nintendo Switch „ruhen“ zu lassen. Pokémon Schild hat eine unglaublich tolle Geschichte, die einfach zu verstehen ist und sehr viel Spaß macht. Die Umsetzung ähnelt den herkömmlichen Spielen ist dabei aber dennoch komplett neu gestaltet. Ich liebe die neuen Figuren, zahlreichen Pokémon und Erweiterungen wie Looks, Naturzonen etc.

Für mich stellt Pokémon Schild tatsächlich das bisher coolste Format dieses Games dar. Einfach zu spielen, angenehme Steuerung und ein riesen Suchtfaktor.

Meine Empfehlung für den Osterhasen!

Janine

Kennt ihr Pokémon Schild oder Pokémon Schwert bereits?