Schwangerschaftsupdate 33.SSW : Erstes CTG & ein stark sinkender Hb-Wert

"Frau Berger, das sieht alles super aus. Ich bin sehr zufrieden und freue mich für Sie." - nach all den Jahren gezeichnet von Schmerz, Trauer und Kummer, konnte es an diesem Tag keine schönere Nachricht geben. Baby Glückskeks entwickelt sich zeitgerecht und weißt keinerlei Fehlbildungen oder Entwicklungsstörungen hervor. Wochenlang mussten wir um unser Wunder bangen, jetzt nähern wir uns dem Endspurt und einer Zukunft mit unserem Regenbogenbaby Noah. Zeit für ein neues Schwangerschaftsupdate . Hallo, 33. Schwangerschaftswoche: Erstes CTG & ein stark sinkender Hb-Wert.

 

Schwangerschaftsupdate 33. SSW

 

Würde man mich fragen, wie ich die Schwangerschaft bis dato empfand, würde ich gewiss das Wort "unwirklich" in den Mund nehmen und lächelnd den Kopf schütteln. Tatsächlich fiel es mir bis zur 21. Schwangerschaftswoche schwer über meinen kleinen Bauchbewohner zu sprechen, geschweige denn von einer gemeinsamen Zukunft zu träumen. Die Angst vor einem weiteren Verlust hat meine Vorfreude so stark gehemmt, dass ein Großteil der Schwangerschaft als "nicht real" empfunden wurde. Folglich sind kaum Erinnerungen für die Zeit danach entstanden. Erst jetzt scheint mein Kopf langsam zu realisieren, dass ich in wenigen Wochen mein Regenbogenbaby in den Armen halten darf.

Regenbogenbaby: ein Baby, das nach einer Fehlgeburt, Totgeburt oder plötzlichem Kindstod geboren oder adoptiert wird.

In den heimischen vier Wänden ist Noah längst eingezogen, auch wenn er selbst erstmal kein eigenes Zimmer sein Eigen nennen darf. Denn noch stecken wir mittendrin im Umbau des Obergeschosses, das künftig als Schlafzimmer und Büro genutzt werden soll. Noah darf sich dann über zwei eigene Räumlichkeiten freuen. Denn neben einem tollen Ankleidezimmer bekommt er auch ein großes Schlaf- und Spielzimmer im hinteren Bereich unseres Altbaus. Viel Platz zum spielen, schlafen und toben.

 

Bis es jedoch soweit ist, bedarf es noch ein paar Handgriffe. Anfang 2023 wird der Umbau weiter vonstattengehen. (Hausupdate folgt)

 

Erstes CTG in der Schwangerschaft

 

"Frau B.., bitte planen Sie bei Ihrem nächsten Termin etwa 30 Minuten mehr Zeit ein. Ihr erstes CTG steht an." 

Lange habe ich auf diesen Moment gewartet, nun war es endlich so weit das erste CTG während der Schwangerschaft stand an. Bei einer Kardiotokografie misst der Arzt die Wehen und Herztöne des Babys. Der Schreiber wird meist erst im letzten Schwangerschaftsdrittel, also so etwa um die 30. Schwangerschaftswoche, eingesetzt. Bei einer sogenannten Risiko- oder Mehrlingsschwangerschaft kann eine Cardiotokografie aber auch schon um die 25. Schwangerschaftswoche nötig werden.

Obwohl es sich in meinem Fall um eine Risikoschwangerschaft handelt, gab es bis dato keinen Grund schon früher ein CTG zu veranlassen, weshalb ich mich bis zum Ende der 30. SSW gedulden musste. Der Arzt entscheidet dies hierbei ganz individuell, wann und wie oft eine Kardiotokografie durchgeführt werden muss.

Gemessen werden mit dem Wehenschreiber nicht nur die Herztöne des Babys, sondern auch die Wehentätigkeiten. Ein zweiter Drucksensor misst aus der Spannung der Bauchdecke heraus die Kontraktion der Gebärmutter und kann so die ersten Wehentätigkeiten erkennen. Hierfür wird ein Gurt um den Bauch gelegt, an dem zwei Sensoren angebracht sind. Der Wehenschreiber druckt schließlich die Werte und Linien auf einen Papierstreifen, welche nachfolgend vom Facharzt ausgewertet werden können.

 

So lief mein erstes CTG ab

 

Nachdem ich es mir auf dem Sessel bequem gemacht habe und ein Gurt um den Bauch gelegt wurde, mit denen die Sensoren des CTG befestigt werden, begann die Suche nach Noahs Herzfrequenz. Letzteres erwies sich als unglaublich schwierig, weshalb die Arzthelferin nach einigen Minuten sichtlich nervös wurde. Erst nach 5 Minuten langer Suche konnte die kindliche Herzfrequenz gefunden und aufgezeichnet werden. Ein mühsamer Akt, der sowohl mich als auch der Arzthelferin einiges an Schweißperlen gekostet hat.

Glücklicherweise war das erste CTG unauffällig, trotz zwei Ausreißern auf der unteren Kurve, die die Wehentätigkeit meinerseits anzeigt.

Kurz vor Weihnachten stand das zweite CTG an und auch jetzt gab es keinen Grund zur Sorge. Diesmal konnte Noah auch relativ schnell gefunden werden und der Messschreiber knapp 30 Minuten lang seiner Bestimmung nachgehen.

 

Sinkender Hb-Wert in der 30. Schwangerschaftswoche

 

Doch die Freude über das erste CTG in der 30.SSW wurde während der Kontrolluntersuchung schnell getrübt, denn neben der schlechten Versorgung der Gebärmutter kam auch noch ein stark sinkender Hämaglobin-Wert hinzu. Dieser wird in der Schwangerschaft regelmäßig kontrolliert, da er eine wertvolle Funktion hat. Denn in der Schwangerschaft muss der Körper nicht nur die Mutter, sondern auch das Kind mit ausreichend Sauerstoff versorgen, weshalb Schwangere mehr Eisen brauchen. Dieses ist für die Bildung der roten Blutkörperchen verantwortlich. Sackt der HB-Wert in dieser Zeit ab, kann das mehrere Gründe haben, etwa dass das Blut mehr flüssige Bestandteile (Plasma) enthält, wodurch der Anteil an Hämoglobin am Gesamtvolumen des Blutes sinkt. Ein weiterer Grund kann sein, dass es zu einer sogenannten Anämie aus Eisenmangel kommt. Nimmt man als Schwangere nicht genug Eisen zu sich, leert das Ungeborene die Eisenspeicher nach und nach.

Um rechtzeitig Gegenmaßnahmen einleiten zu können, wurde die Kontrolle nun noch engmaschiger angesetzt. Statt alle 3-4 Wochen muss ich jetzt jede zweite Woche zur Vorsorgeuntersuchung und zusätzlich weitere Termine bei der Pränataldiagnostik wahrnehmen.

Inzwischen befinden wir uns in der 33. Schwangerschaftswoche (32+0) und die Geburt unseres Wunders rückt immer näher.

 

Baby Glückskeks macht mich schon jetzt zu einem der glücklichsten Menschen auf diesem Planeten. Auch wenn der Schmerz vergangener Tage nie schwinden und der Tod stets Teil meines Lebens sein wird, freue ich mich schon sehr auf diesen neuen Lebensabschnitt. Mein Herz schlägt wie wild beim Gedanken an Noahs erstes Lächeln. Ich kann es kaum abwarten ihn zu berühren, in die Arme zu nehmen, anzusehen und vor Freude zu weinen. Er macht mich komplett - schon jetzt!

Janine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

10 comments

  • Alexandra Kremhoff says:

    Ich freue mich so für euch

    Reply
    • Janine says:

      Das ist lieb, vielen Dank :)

      Reply
  • Sissi S. says:

    Deine Zeilen sind so voller Liebe und Kraft, ich freue mich schon jezt sehr mit euch wenn da steht "Baby Noah hat uns schon jezt mit seinem Lächeln und seiner Wörme verzaubert"

    Nur die besten Wünsche weiterhin für euch <3 denn ihr habt das Glück verdient :)

    Reply
    • Janine says:

      Hihi :D die Überschrift für den Beitrag habe ich schon vorbereitet "Unser Baby ist da", jetzt heißt es nur noch warten bis der Tag ist^^

      Dankeschön :)

      Reply
  • Andrea Murra says:

    ich freue mich riesig für euch liebe Grüße von mir ich wünsche euch ein schönes Weihnachtsfest und fürs Neues Jahr alles liebe und Gute

    Reply
    • Janine says:

      Ganz lieben Dank, das wünschen wir euch natürlich auch :)

      Reply
  • Katja says:

    Liebe Janine,

    das freut mich wirklich sehr und ich drücke Dir weiterhin ganz fest die Daumen! Alles Gute!

    Liebe Grüße
    Katja

    Reply
  • Claudia Schulz says:

    Ich freue mich riesig mit Euch, ich wünsche Euch von Herzen alles Gute. Liebe Grüße von Claudia

    Reply
    • Janine says:

      Das ist lieb, danke dir :)

      Reply