So war es auf der spielraum 2018 in Dresden

Werbung/ Zum Fest der Liebe muss nicht unbedingt der Fernseher laufen. Für einen harmonischen Heiligabend sorgen schließlich eine Vielzahl an Spiele für die ganze Familie.  Mit ein paar kleinen Abwandlungen werden beliebte Spieleklassiker im Nu zu Weihnachtsspielen, bei denen die ganze Familie Spaß hat. Sie sorgen für Abwechslung und gute Stimmung, während zum Beispiel gerade das Weihnachtsmenü im Ofen brutzelt.

Schon in jungen Jahren saßen wir gemeinsam vor dem festlich geschmückten Weihnachtsbaum und schlürften schmackhaften Likör aus Schokoladenbechern. Zeitgleich warteten wir gespannt auf den nächsten Spielzug. Momente wie diese waren seltener geworden, weshalb sie in vollen Zügen genossen wurden.

Zusammen mit meinen Eltern und Geschwistern wagten wir uns nach der Bescherung häufig an Brettspiele. Vor allem die alten Klassiker wie „Mensch ärgere dich nicht“ haben dabei für lange Gesichter gesorgt. Der Wunsch nach Abwechslung oder spannenden Neuheiten war stets präsent.

Dieser Tradition gehe ich auch heute noch nach. Nach dem liebevoll zubereiteten Festmenü werden die sorgfältig verpackten Geschenke verteilt. Im Anschluss nutzen wir die Zeit und spielen gemeinsam allerhand Spiele. Mittlerweile sorge ich hierbei jedoch für spannende Abwechslung, für die ich jährlich nach Dresden auf die „spielraum“ fahre.

 

spielraum 2018 in Dresden – Eindrücke

Bei der “spielraum” handelt es sich um ein sogenanntes Spiele-Wochenende, bei dem Spielfreudige jeglichen Alters auf rund 12.000 qm ihrer Begeisterung nachgehen können. Vier Hallen pures Spielvergnügen mit namenhaften Herstellern wie z.B, Playmobil, Lego, Zapf, Brio, Carrera, Nintendo uvm.

Bereits im vergangenen Jahr war ich auf dem großen Messegelände unterwegs und habe allerhand Neuheiten bewundern können. Heuer wusste ich demnach genau was mich erwarten würde und war dementsprechend gut vorbereitet. Zwischen den Einkaufsmöglichkeiten beispielsweise für Weihnachten, gab es auch in diesem Jahr wieder viel zu entdecken. So lockte etwa erneut das erfolgreiche Spiele-Event „Games for Families“ mit einer großen Vielfalt an kind- und familiengerechten Computer-, Konsolen und Gesellschaftsspielen.

Auf der großen Familienspielfläche von Spielkonzeot4u konnte man hingegen über 500 aktuelle und klassische Gesellschaftsspiele nach Herzenslust ausprobieren. „Lebende Spielanleitungen“ erklärten dabei auf Wunsch jedes Spiel und halfen zudem bei der Spieleauswahl.

Für alle kleinen und großen Fans des kreativen Bauen gab es indessen einen Spielbereich mit 300.000 Legeo-Steinen sowie ein großes Playmobil-Spieleareal.

 

Kinder-Lesewelt auf der spielraum 2018 in Dresden

Während im vergangenen Jahr die große Familienspielfläche mein persönliches Highlight darstellte, empfand ich heuer die Kinder-Lesewelt als besonders sehenswert. Hier tummeln sich eine Vielzahl an Autoren und kleinen Unternehmen, die mit Technik nichts am Hut haben. In diesem Bereich zählt viel mehr die Zeit mit dem Nachwuchs. Denn ein Buch bedarf keinen Strom, kann einen tristen Ort besonders machen und fantasievolle Träume schaffen.

In der Kinder-Lesewelt traff ich schließlich auch „alte“ Bekannte wieder: die treuen Begleiter namens Fragenhelden. Bei den Fragenhelden handelt es sich um farbenfrohe und kuschlige Puppen, die unsere Kinder spielerisch an eine selbstbewusste Entscheidungsfindung heranführen sollen. Erhältlich in unzählig vielen Farben und Motiven, begeistern sie aber auch mit ihren schicken Looks, die allesamt ihre ganz eigene Geschichte erzählen und der Puppe eine individuelle Persönlichkeit verleihen.

Zu den niedlichen Puppen gehören auch allerhand Button-Sets dazu, die die Fragenhelden vollenden. In Kombination mit den Geschichten-, den Fragen- und Zahlen-Buttons werden Kinder ab 3 Jahren motiviert, kreativ und phantasievoll mit ihrem Umfeld zu kommunizieren, Geschichten zu erfinden und darüber hinaus sich selbst und anderen weiterführende Fragen zu stellen. Dabei kann man aus 13 Themenbereichen wie “Allgemeine Fragen”, “Ferien” und vielen mehr wählen.

 

Die spielraum 2018 in Dresden war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Ich liebe und schätze die vielen Spielmöglichkeiten, handgemachten Kunstwerke und schmackhaften Köstlichkeiten. Das Angebot an Ausstellern war super und vielseitig. Die Messepreise sind akzeptabel und sorgen für Schnäppchen unter dem Weihnachtsbaum.

Ich freue mich schon auf das kommende Jahr!

Janine


INFOS ZUR SPIELRAUM 2018 – MESSE DRESDEN

Öffnungszeiten 
Samstag, 03.11.2018    10 – 20 Uhr
Sonntag, 04.11.2018    10 – 18 Uhr

Eintrittspreise
Tageskarte                        10,00 EUR
Ermäßigt*                            7,50 EUR
Familienkarte (2 Erw. + bis zu 2 Kinder bis 14 J.)        25,00 EUR
Single-Fam.karte (1 Erw. + bis zu 2 Kinder bis 14 J.)    15,00 EUR
Kinder (von 3 bis  6 Jahre)                  4,00 EUR
Kinder bis zu 3 Jahren                         FREI
Dresden-Pass-Besitzer                  5,00 EUR
* Rentner, Schwerbehinderte, Erwerbslose, Schüler und Studenten mit gültigem Ausweis

4 Kommentare

  1. Ivonne
    3. November 2018 / 21:48

    Wir wären auch sehr gern zur Messe gegangen. Aber wir haben dieses WE keine Zeit. Heute Geburtstagsfeier und morgen gehen wir ins Jumphouse. Vielleicht nächstes Jahr. Weihnachten wird bei uns auch viel gespielt, gesungen und die Geschenke ausprobiert.

  2. Martina Balve
    4. November 2018 / 22:49

    Einfach von allen viel zuviel und auch manches gefällt mir überhaupt nicht der mächtige Überfluss macht einen ja irre und ob das alles so toll ist bezweifle ich ☺mein Sohn ist Gottseidank aus dem Alter raus und Enkel brauche ich nicht versorgen

    • Calista
      Autor
      5. November 2018 / 11:45

      Och ganz so schlimm ist es nicht, aber das Prinzip ist halt typisch Messe. Deswegen ist die Menge ganz normal^^

  3. Martina Balve
    4. November 2018 / 22:51

    Ich würde mich überfordert füllen bei der Auswahl. Für Kinder ein Paradies für Eltern ein leeres Portemonnaie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere