Der erste Schultag ist für jedes Kind etwas ganz Besonderes. Denn es bedeutet, dass ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Die Neugier ist riesig, die Vorfreude kaum auszuhalten – nicht nur für den Nachwuchs ist die Einschulung ein besonderes Erlebnis. Auch in meiner Familie wird in diesem Jahr dieser wichtige Lebensabschnitt gefeiert. Passend dazu habe ich ein paar leckere Buntstift-Kekse zur Einschulung gebacken. Wie ihr diese einfach selber machen könnt, erfahrt ihr hier.

 

Einschulung trotz Corona?

 

Mit jedem Tag wächst die Neugier darauf, was so anders ist an der Schule. Zwar bekommen die Kleinen schon im Kindergarten ein Gefühl dafür was sie in der Schule erwarten könnte, doch der neue Lebensabschnitt bringt dennoch eine Vielzahl unerwarteter Veränderungen mit sich. In Deutschland werden Kinder in der Regel mit sechs Jahren eingeschult. Mit einer festlichen Veranstaltung wird der Eintritt in die Schulzeit nochmal verdeutlicht und für die Jüngsten zu einem besonderen Erlebnis. Der Ablauf der Einschulung ist dabei in allen Schulen ähnlich.

Die schönsten Geschenkideen zum Schulanfang

Das Schulkind wird gemeinsam mit den Eltern zu einer bestimmten Uhrzeit in die Schule eingeladen. In der Aula oder der Schulturnhalle findet dann die feierliche Veranstaltung statt. Mancherorts begrüßen die „Großen“ der 2. bis 4. Klasse die Neuankömmlinge mit einem einstudierten Bühnenprogramm, bevor man anschließend für ein paar Minuten noch in den Klassenraum geht, um sich schon einmal ein wenig kennenzulernen.

Doch wie wird die Einschulung in diesem Jahr ablaufen?

Eine Antwort auf diese Frage steht noch aus. Fakt ist jedoch, dass die Einschulung in diesem Jahr ganz anders aussehen wird als bisher.

 

 

Buntstift-Kekse zur Einschulung einfach selber backen

 

Trotz aller Verunsicherungen bezüglich der Einschulung in dieser schwierigen Zeit, sollten wir es uns nicht nehmen lassen, dem Erstklässler einen unvergesslichen Start in den neuen Lebensabschnitt zu ermöglichen. Dazu gehört neben einer gut gefüllten Schultüte auch so manch liebevoll gefertigte Kleinigkeit, die dem Nachwuchs ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Auch köstliche Gaumenfreuden dürfen keineswegs fehlen. Allem voran diese niedlichen Buntstift-Kekse zum selber backen.

 

Zutaten:
  • 300 g Mehl
  • 125 g Puderzucker
  • 100 g weiche Butter
  • 50 ml Milch
  • 1 Ei
  • etwas Zitronensaft
  • n.B. Vanille-Aroma
  • Speisefarbe

Die Zutaten in einer Rührschüssel miteinander vermengen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Etwa 1/3 des Teiges abnehmen und vierteln. Jedes Teigstück mit einer Farbe einfärben und anschließend zugedeckt mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Die eingefärbten Teigstücke auf einer bemehlten Fläche zu etwa 50 cm langen Rollen formen und jeweils in 3 gleich lange Stücke schneiden. Den hellen Teig halbieren und jede Teighälfte zu einem Rechteck ausrollen. Jedes dieser Rechtecke in 6 kleinere Rechtecke schneiden und je eine bunte Rolle an die lange Seite eines Rechtecks legen. An einer Seite sollten die „Buntstiftminen“ etwas überstehen. Einrollen.

Die Rollen mit der Naht nach unten auf das Backblech legen und backen. Auf einem Kuchenrost erkalten lassen und die bunten Spitzen der Kekse mit einem kleinen Messer abschließend „anspitzen“.

Die Kekse sehen nicht nur super aus, sondern schmecken auch wirklich gut. Eine tolle und einfache Backidee für einen besonderen Tag!

Janine