Anzeige

 

Haustiere können wahre Seelentröster sein und gewinnen demzufolge immer mehr an Bedeutung für den Menschen. Sie steigern das Verantwortungsbewusstsein bei Kinder und vertreiben die Einsamkeit. Älteren Menschen geben sie zudem das Gefühl, noch gebraucht zu werden.

Ein Leben ohne Tiere – für mich unvorstellbar. Schon in jungen Jahren konnte ich nur schwer die Finger von Tieren lassen. Demzufolge verbrachte ich meine komplette Freizeit im heimischen Tierheim und genoss die Nähe zu den herrenlosen Vierbeinern. Der Wunsch nach einem eigenen Haustier kam dabei immer wieder auf, wurde jedoch erst mit erreichen der Volljährigkeit erfüllt.Seitdem teile ich mein Leben mit Chaley (10 Jahre) und Salome (7 Jahre).

Im vergangenen Jahr wurde meine Familie mit dem Einzug von Nero (knapp 1 Jahr) schließlich komplett.

 

Katzen machen glücklich

 

Fakt ist: Tiere machen uns glücklich. Viele von uns finden das Schnurren einer Katze besonders entspannend. Andere wiederum schätzen das Ruhebedürfnis einer Katze, dass sie zwingt innezuhalten. Gerade nervöse Menschen, die sich der Schnelligkeit des Alltags nur schwer entziehen können, sind Katzen die idealen Hausbewohner. Amerikanische Forscher konnten in Studien nachweisen, dass Samptpfoten den Stresspegel ihrer Besitzer deutlich senken. Möglich wird das durch das Streicheln der Katze, wodurch vermehrt Glückshormone ausgeschüttet werden. Dadurch nimmt die Produktion von Stresshormonen ab.

Aufgrund der wohltuenden Wirkung werden Katzen heutzutage häufig bei tiergestützten Therapien eingesetzt. Mit ihrer ruhigen und geduldigen Art können sie Kindern bei Lernschwierigkeiten oder sozialen Problemen helfen. Verhaltensauffällige Jugendliche werden hingegen unterstützt und Senioren auf diese Weise neue Kraft geschenkt.

 

 

Dein Haustier als gezeichnetes Portrait

 

Katzen sind für viele Menschen in den unterschiedlichsten Lebenslagen demnach weitaus mehr als ein schnurrender Begleiter. Nero beispielsweise zog aufgrund eines schmerzhaften Verlustes Diagnose Eileiterschwangerschaft – Das traurige Ende meiner Schwangerschaft) bei uns ein. Nachdem ich innerhalb kurzer Zeit zwei Kinder verloren habe, war der Wunsch nach „Ablenkung“ und dem Gefühl gebraucht zu werden enorm. Entschieden haben wir uns daher für einen kleinen Kater aus dem Tierschutz, der eine ebenso traurige Geschichte hinter sich hatte wie wir. Nero (damals Benny) wurde zusammen mit seiner Schwester in einer Transportbox im Winter ausgesetzt. Ein gebrochener Schwanz sowie diverse Verhaltensauffälligkeiten störten uns dabei nicht.

Mittlerweile ist er fester Bestandteil unserer Familie und davon nicht mehr wegzudenken. Sei es der feuchte Nasenkuss am Morgen, der schmerzhafte Biss in die nackten Füße am Abend oder sein Drang in der Badewanne mitzubaden – ohne ihn wäre unser Leben nur halb so schön.

Das unsere Katzen weitaus mehr als nur Haustiere sind, zeigt ein Blick in unsere Wohnung. An fast jeder freien Wand hängen Bilder und Erinnerungen die uns mit unseren Samptpfoten zeigen. So soll es auch im Haus weitergeführt werden, weshalb wir unsere Katzen als Portrait zeichnen lassen haben.

Ein gezeichnetes Portrait des eigenen Haustieres eignet sich prima als einzigartige und ganz persönliche Erinnerung für sich selbst. Doch auch als Geschenkidee machen die digital nachgezeichneten Portraits eine gute Figur.

 

So einfach kannst du dein Haustier als Portrait zeichnen lassen

 

Bevor wir das fertige Portrait von Pet-Portrait in den Händen halten konnten, mussten wir zunächst ein Foto unseres Lieblings aussuchen und auf der Seite hochladen. Hier müssen natürlich ein paar Anforderungen beachtet werden um ein tolles Ergebnis erzielen zu können. So sollte das Bild mindestens eine Größe von 3-4 MB haben, zudem in guten Lichtverhältnissen aufgenommen worden sein und das Haustier mindestens 60% des Gesamtbildes einnehmen.

Danach wird der Liebling (in unserem Fall Nero) individuell von den Grafikern digital nachgezeichnet, sodass er hochauflösend gedruckt werden kann.

Dieser Vorgang nimmt etwa 4-6 Arbeitstage in Anspruch. Jedes Portrait ist eine Einzelanfertigung und wird liebevoll gezeichnet. Das Haustier wird Detailgetreu handgezeichnet und ist kein Massenprodukt.

Sobald das Portrait fertig ist, wird es auf Wunsch mit passendem Rahmen verschickt. Hierfür muss man lediglich im Konfigurator die Option „Bilder Rahmen dazu“ anklicken und sich zwischen den Farben weiß, schwarz und silber entscheiden.

Mittlerweile hat uns das fertige Kunstwerk erreicht und seinen Platz in der Wohnung eingenommen. Besonders gut gefallen uns neben dem auslaufenden Hintergrund, die vielen kleinen Details die unseren Nero ausmachen. Seine Augen, das Fell, die zarten Schnurrhaare – auf jede noch so winzige Kleinigkeit wurde streng geachtet.

Wir lieben unser fertiges Haustier-Portrait und werden daher auch Chaley und Salome auf diese Weise verewigen.

Ob Hund, Katze, Pferd oder Hamster – gezeichnet wird mit viel Liebe ein ganz persönliches Tierportrait.

Janine

Wie gefällt euch unser gezeichnetes Portrait von Nero?