Rumtrüffel gehören nicht nur in der Vorweihnachtszeit dazu, sondern sind auch zwischendurch ein wahrer Genuss. Mit diesem Rezept könnt ihr Rumkugeln aus Kuchenresten einfach selber machen und in diesem Jahr getrost auf die fertigen Köstlichkeiten im Einzelhandel verzichten.

Rezeptidee: Marzipankugeln ohne Alkohol einfach selber machen.

Die Rumkugeln, in einigen Regionen auch Punschkugeln oder Trüffel genannt, sind eine Konditoreispezialität, die dem Konfekt zuzuordnen ist. Sie bestehen hauptsächlich aus Fett, Zucker, Mandeln oder Nüssen, Kakao und Schokolade. Die Oberfläche ist dabei vollständig durch Schokoladenstreusel bedeckt.

 

Rumkugeln aus Kuchenresten einfach selber machen:

  • 400 g Kuchenreste
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Vollmilchschokolade
  • 80 g Raspelschokolade
  • 6 EL Rum
  • 2-3 Tropfen Rumaroma
  • 2 EL Puderzucker
  • 1 EL Kakao
  • Zartbitter- oder Vollmilchschokostreusel

Zuerst habe ich den Kuchen (ein klassischer Marmorkuchen) in einer Schüssel zerkleinert und 6 EL Rum und ein paar Tropfen Rumaroma untergerührt. Danach die Schokolade in kleine Stücke hacken und im Wasserbad schmelzen. Puderzucker und Kakao unterrühren. Die Schokoladenmasse unter die Kuchenreste mischen und zusammen mit der Raspelschokolade gut vermengen. Aus der fertigen Masse viele kleine Kügelchen formen und diese in Zartbitter- oder Vollmilchschokostreusel wälzen. Damit die Streusel gut haften bleiben solltet ihr sie nicht nur darin wälzen, sondern auch vorsichtig festdrücken.

Die fertigen Rumkugeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech über Nacht ruhen lassen. Ich bewahre meine selbstgemachten Rumkugeln gerne in Keksdosen auf oder packe sie liebevoll in kleine Plastikbeutel und verschenke diese an Freunde und Familie.

Die kleinen Sünden sind nicht nur schnell zubereitet, sondern vor allem unglaublich lecker. Für mich dürfen sie gerne etwas intensiver nach Alkohol schmecken, im Rezept habe ich jedoch bewusst etwas weniger Rum verwendet als üblich. Natürlich könnt ihr das Hochprozentige auch komplett weglassen und ausschließlich auf Aroma setzen. Erlaubt ist, was schmeckt!

In Schweden wird anstelle von Rum(aroma) Arrak(aroma) verwendet, die Kugel heißt dementsprechend arraksboll.

Mehr leckere Köstlichkeiten für die Advents- und Weihnachtszeit gibt es demnächst hier zu entdecken.

Janine