Werbung / Putzen kann schlecht für die Gesundheit sein?! Diese Meldung hat mich in den letzten Tagen stutzig gemacht. Tatsächlich hat eine Studie der Universität Bergen in Norwegen ergeben, dass Frauen, die regelmäßig zuhause putzen, eine schlechtere Lungenfunktion haben.  

Das gilt auch für Menschen die als Reinigungskräfte arbeiten. Bei putzenden Männern soll sich die Atemfunktion hingegen nicht verschlechtern. Doch kann das stimmen?

Sind wir mal ehrlich, putzen ist definitiv nicht jedermanns Sache. Immer wieder ertappe ich mich dabei, wie ich die Hausarbeit links liegen lasse und lieber mit meinen Katzen spiele. Dabei gehört ein sauberes Umfeld zum Leben dazu. Zudem kann regelmäßiges putzen einer Hausstauballergie vorbeugen. Doch regelmäßiges Reinigen hat offensichtlich auch eine schädliche Nebenwirkung. Denn die chemischen Reinigungsmittel haben schlimme Folgen für die Lunge, weshalb schwedische Forscher der Universität von Bergen warnen. Sie haben herausgefunden, dass die Lungen von Menschen, die 20 Jahre lang regelmäßig chemische Reinigungsmittel benutzt haben eine ebenso reduzierte Funktion haben, wie die von Rauchern, die im gleichen Zeitraum täglich 20 Zigaretten qualmten.

Eine Studie die nachdenklich stimmt und zeigt wie gefährlich Reinigungsmittel sein können. Doch wie kann man dem entgegenwirken? Immerhin muss der tägliche Hausputz vonstatten gehen. Hilfreich können hier sogenannte Dampfreiniger sein, die meist mit etwa 150°C fettige Verschmutzungen von Böden, Wohntextilien und Möbel lösen.

 

2-in-1 Staubsauger und Dampfwischer

 

Seit März diesen Jahres reinige ich den Großteil meiner Wohnung mit dem 2-in-1 Staubsauger und Dampfwischer von Bissell. Eine Bereicherung die sich auch im Punkto Sauberkeit bemerkbar macht, denn gerade stark verschmutzte Oberflächen konnten mithilfe von Wasserdampf im Nu gereinigt werden. Das diese Praktik funktioniert, ist schon seit Jahrzehnten kein Geheimnis mehr. Ölverschmierte Motoren werden beispielsweise bereits seit 60 Jahren mit einem Dampfstrahl gereinigt.

Im Haushalt dringt der Dampf unter die Verschmutzung und gelangt dabei selbst in die feinsten Ritzen oder Poren. Wenn er schließlich wieder zu Wasser kondensiert, löst er dabei den Schmutz vom Untergrund. Auf den Einsatz von chemischen Putz- und Reinigungsmittel kann währenddessen verzichtet werden.

Doch um die Wohnung auch wirklich hygienisch sauber zu bekommen, muss man einige Putztipps mit dem Dampfreiniger beachten. So sollte das verwendete Mikrofasertuch regelmäßig ausgetauscht werden, damit es den gelösten Schmutz auch weiterhin aufnehmen kann. Verschmutzungen zu lösen ist für dampfende Haushaltsgeräte nämlich weniger das Problem. Die Mikrofasertücher nehmen den Dreck zwar auf aber nicht gut genug weshalb man einen feucht-schmierigen Film auf dem Fußboden verteilen würde.

Auch sollte man den Tank eines Dampfreiniger stets nur zu drei Viertel voll machen. Denn im Hohlraum sammelt sich der aufsteigende Wasserdampf – logisch. Ist der Tank demzufolge ganz voll, komme folglich nur Wasser durch die Düse.

 

Fazit nach einer ausgiebigen Testzeit

Mit dem Vac & Steam 2-in-1 Staubsauger und Dampfwischer von Bissell zog ein wahrer Superheld ein. Ja, ich glaube der Titel „Haushalts-Supermann“ untermalt meine Aussage diesbezüglich am besten und spiegelt die Funktion des Alleskönners hervorragend wieder. Sowohl die einfache Handhabung als auch das tolle Ergebnis haben mich im Nu überzeugt. Der Staubsauger und Dampfwischer findet seither mehrmals in der Woche Verwendung und ist dadurch zu einem wertvollen Haushaltsgerät geworden.

Natürlich war ich vorab ganz schön eingeschüchtert von, immerhin weist er eine Vielzahl an Funktionen hervor, die erstmal „studiert“ werden mussten. Mittlerweile allerdings bereitet er mir sehr viel Freude und hilft den Alltag leichter zu gestalten. Der Boden ist super clean, selbst hartnäckiger Schmutz wurde problemlos entfernt. Alles in allem ein echt tolles Haushaltsgerät, dass ich keineswegs mehr missen möchte.

 

Tipps zum Thema Frühjahrsputz mit dem Vac & Steam von Bissell findet ihr in meinem 1. Teil der Staubsauger und Dampfwischer-Beitrag.

 

Und wenn ihr selber keine Lust darauf habt die Wohnung zu reinigen, könnt ihr das Multitalent auch an den männlichen Part weitergeben und zusehen. zwinker

Janine

Model: Jay Ova / Dankeschön <3