Für viele Paare gehört es einfach dazu, sich an Valentinstag eine Freude zu machen. So freut man sich neben Blumen auch über Fotogeschenke und sogenannte Liebesschlösser. Doch warum nicht einfach mal in diesem Jahr auf eine kulinarische Überraschung setzen? Immerhin geht Liebe durch den Magen!

Ob der heilige Valentin hingegen wirklich Urheber der heutigen Bräuche ist, ist nicht eindeutig belegt. Überliefert ist jedoch, dass sich in England und Frankreich seit dem Mittelalter verschiedene Traditionen rund um den 14. Februar entwickelt haben. So diente der Valentinstag in frühen Jahrhunderten dazu, einen Partner zu finden und Ehen anzubahnen.

Im mittelalterlichen England gab es den Brauch, dass sich jeder unverheiratete „Valentin“ seine „Valentine“ wählen konnte beziehungsweise eine Partnerin ausgelost bekam.

 

Valentinstag Ideen für Männer

Schon kurz nach Weihnachten beginnen die Läden uns auf den nahenden Valentinstag einzustimmen und bieten hierfür eine Vielzahl an Geschenkideen an. Zwischen Blumen, Schmuck und selbstgemachten Fotogeschenken, stehen aber auch sogenannte Liebesschlösser hoch im Kurs. Ich hingegen setze gerne auf eine kulinarische Überraschung, die stets ein Feuerwerk anregend-sinnlicher Geschmackserlebnisse darstellt.

Passend zum Thema habe ich euch heute drei Valentinstag Ideen für Männer zusammengestellt, die garantiert Freude bereiten:

 

Frühstück im Bett

Der Klassiker schlechthin: Frühstück im Bett. Liebe ist immerhin dann am schönsten, wenn sie heiß ist. Daher lohnt es sich hierfür auf Genuss für alle Sinne zu setzen. Ein aromatischer Früchtetee wirkt sich dabei vorteilhaft für die Liebe aus.

Ein zarter Traum von Joghurtschaum mit Erdbeeren, Kardamon und Zitronenabrieb sorgt für einen anregenden Tagesbeginn und lässt die Herzen süßer Naschkatzen höher schlagen. Wer es exotischer mag, greift zu einem Gewürzkaffee mit Piment und Zimt, das im gesamten Orient als Liebesgewürz par excellence angesehen wird.

Verführung aus der Küche

Gut, das Liebe durch den Magen geht wissen wir mittlerweile. Doch wusstet ihr auch, dass wir unseren Partner mithilfe von frischen Kräutern wie Estragon, Dill oder Minze auch beleben und anregen können? Scharfe Gewürze treiben es sogar soweit, dass man ihnen eine stimulierende Wirkung nachsagt, während Sellerie und Ingwer besonders empfindsam machen.

Für uns bedeutet das, dass wir den Verlauf eines romantischen Abends durch spezielle Lebensmittel beeinflussen können!

 

Heiße Gerichte, prickelnde Getränke

Neben schmackhaften Köstlichkeiten darf es auch an prickelnden Getränken nicht fehlen. Der Granatapfel war zum Beispiel einst die Lieblingsfrucht der antiken Liebesgöttin Aphrodite und eignet sich demnach prima für einen göttlichen Begrüßungscocktail.

 

Ganz egal wie man den Valentinstag auch angeht, unser Partner sollte uns nicht nur am 14. Februar wichtig sein. Immerhin begleiten wir unser Gegenüber in guten wie in schweren Zeiten und das 365 Tage im Jahr!

Janine