spielraum 2019 in Dresden – Spielspaß für die ganze Familie

Empfehlung- Tipp / Das klassische Familienmodell: Mutter, Vater, Kind – und zwei Jobs, ist heute präsenter denn je. Doch wenn man permanent zu wenig Zeit für sich und seine Familie hat, bleibt vieles auf der Strecke. Einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschungen (GfK) zufolge, wünschen sich Familien drei Stunden mehr gemeinsame Zeit am Tag. Auf der spielraum 2019 in Dresden konnten Familie nun gemeinschaftlich etwas Unternehmen und so Zeit miteinander verbringen.

 

Menschen sind soziale Wesen. Das heißt, sie brauchen Andere wie die Luft zum Atmen. Isolierte Menschen haben daher sehr viele Stresshormone im Körper und sind aufgrund eines schwächeren Immunsystems häufiger Krank. Zudem leiden sie häufiger unter Depressionen und haben ein höheres Herzinfarkt-Risiko. Gute Gründe um endlich mehr Zeit mit anderen Menschen zu verbringen, vor allem mit der eigenen Familie. Um solchen gesundheitlichen Beschwerden rechtzeitig vorzubeugen, ist es mir ein persönliches Anliegen, immer häufiger die zur Verfügung stehende Zeit miteinander zu verbringen. Zwar schätze ich ebenso meinen Freiraum und bin durchaus nicht abgeneigt davon einige Ruhepausen einzuplanen, dennoch schätze ich gemeinsam erlebte Momente. Demnach ist es wohl auch nicht weiter verwunderlich, dass wir trotz schweren Schicksalsschlags ( Fehlgeburt in der Frühschwangerschaft – Die Frage nach dem „Warum“ ) wenige Tage später der spielraum 2019 in Dresden einen Besuch abgestattet haben. Bereits seit Jahren zählt das coole Spiele-Wochenende zu unseren persönlichen Lieblingszielen. Vor Ort warten 4 Messehallen mit purem Spielvergnügen und namenhaften Herstellern wie beispielsweise Playmobil, Lego, Zapf und Nintendo. Ein echtes Highlight für große und kleine Gäste.

 

spielraum 2019 in Dresden – Eindrücke

 

Bei der spielraum handelt es sich um ein „riesiges Kinderzimmer“, dass sich nahezu über das gesamte Messegelände erstreckt. Spielwaren, PC-, Konsolen- und Brettspiele sowie Kreativbereiche und Eventflächen sorgen dabei für allerhand Spielspaß. Toben, Ausprobieren, Experimentieren und Staunen ist dabei ausdrücklich erlaubt.

 

 

Bereits in den vergangenen Jahren war ich auf dem großen Messegelände unterwegs und habe allerhand Neuheiten bewundern können. An den rund 230 Spielstationen lies sich auch heuer wieder vieles vor Ort ausprobieren, allem voran etwa der Spielbereich mit satten 300.000 Lego-Steinen sowie einem großen Playmobil-Spieleareal. Für alle kleinen und großen Fans des kreativen Bauens gab es hier die Möglichkeit sich voll auszutoben und der Kreativität freien Lauf zu lassen.

In diesem Jahr gab es zusätzlich einen tollen Spielbereich von Brio sowie ein begehbares Puppenhaus von Zapf Creation. Auf dieser Eventfläche konnten die allerkleinsten mit den neuesten Puppen spielen und auf diesen sogar eine neue Friseur- bzw ein neues Styling verpassen.

Für gemeinsamen Spielspaß sorgte hingegen auch diesmal wieder das erfolgreiche Spiele-Event „Games for Families“. Von Spielekonsolen bis hin zu neu entwickeltem Zubehör gab es hier viel zu entdecken. Die einzigartige Auswahl digitaler und analoger Spiele kam dabei ganz ohne exzessive Gewaltdarstellungen aus – super!

 

 

Auf der großen Familienspielfläche von Spielkonzept4u konnte man indessen nach Herzenslust Gesellschaftsspiele ausprobieren. Mit dabei waren rund 500 Brett- und Familienspiele von allen großen Verlagen. Leider war es sehr schwer hier einen Sitzplatz zu ergattern, weshalb wir auch in diesem Jahr kein Spiel ausprobieren konnten.

 

Das coolste Spiele-Wochenende für die ganze Familie

 

Zwischen Legostein, Eisenbahn und Puppenhaus, wurde in diesem Jahr das Augenmerk auch auf das Thema Sicherheit gelegt. So durfte man bereits am Eingang zwei LKWs und echte Brummi-Fahrer begutachten, die auf die Gefahr des toten Winkels hinwiesen. Aus der Perspektive von Kindern wurde der Fokus auf Themen wie „Erste Hilfe für Kids“, „Brandschutzerziehung“, „Cybermobbing“ und „sicherer Schulweg“ gelenkt.

Eine tolle Idee sowie eine kindgerechte Umsetzung!

Doch in diesem Jahr gab es leider auch eine kleine Enttäuschung, die vor allem mich traurig gestimmt hat. War in der Vergangenheit die Kreativ- und Kinderlesewelt noch riesig und reich an Entdeckungen, so schien sie heuer überschaubar und klein. Für mich stellte dieser Bereich das Highlight der Messe dar, da ich vor Ort viele tolle Bücher und die Menschen dahinter kennenlernen durfte.

Nichtsdestotrotz sind wir mit einem zufriedenen Lächeln auf den Lippen nach Hause gefahren und freuen uns schon jetzt auf die spielraum 2020 in Dresden.

Janine

Kennt ihr die spielraum bereits?

10 Kommentare

  1. Ivonne
    20. November 2019 / 16:27

    Ich kenne sie nur von deinen Berichten. Wenn meine Enkelin gross genug ist, werd ich mit ihr dahin gehen.

    • Calista
      Autor
      20. November 2019 / 17:52

      Auf jeden Fall :) ich liebe es dort!

  2. 20. November 2019 / 18:14

    Das klingt nach viel Spaß, sehr interessant, ist bestimmt auch was für meine beiden Mäuse wenn sie älter sind.

    • Calista
      Autor
      20. November 2019 / 20:56

      Es ist mit Kindern auch wirklich sehr schön da :)

  3. Marina
    26. November 2019 / 10:11

    meine Cousine war mit ihren Kindern da und es muss wirklich das Paradies für die beiden gewesen sein. Nettes Standpersonal und alles insgesamt ganz lieb gemacht…

  4. Sarah Eggert
    26. November 2019 / 14:07

    Mega cool! Ich hoffe sehr das wir da bald auch mal hin können, mein Mann und Neffe lieben Lego :D

  5. Anne
    26. November 2019 / 23:09

    Kenne ich nicht, f a es zu weit weg ist, aber die Idee finde ich toll

  6. Dele
    27. November 2019 / 22:36

    Ich glaub das wäre total was für meine Schwester und mich wir lieben immer noch so sehr Gesellschaftsspiele^^

  7. Melly Schmitt
    3. Dezember 2019 / 15:06

    Bisher kenne ich es nicht ich war nie da bis jetzt

  8. Christine Spr
    7. Dezember 2019 / 13:22

    Das wär interessant – wenns nur näher wäre!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.