Thai Curry mit Reis & Mandelmilch-Eistörtchen mit Topping

[Werbung] Die aktuelle Ausgabe der brandnooz Genussbox März 2018 weist eine Vielzahl schmackhafter Köstlichkeiten hervor. Demnach wundert es wohl nur bedingt, dass ich sofort hin und weg war. Schließlich lässt sich der Inhalt prima in den Alltag integrieren und erlaubt auch leichte Kost für zwischendurch. Eine attraktive Zusammenstellung, die in diesem Monat für sehr viel Freude sorgen konnten. Selbst die oftmals verstimmten Abonnenten schienen zufrieden!

brandnooz Genussbox März 2018

  • Noninu Superfood Riegel – 1,80 Euro
  • Davert Flageolet Bohnen – 3,49 Euro
  • Lebensbaum Bio-Würzmischung – 1,29 Euro
  • Vahdam Assorted Tea Sampler – 17,95 Euro
  • Eat a Rainbow – je 2,50 Euro
  • St. Kilian Likör – 3,90 Euro
  • Aoeste Stickado – 1,99 Euro
  • Hellmi Cremiger Brotaufstrich – 1,39 Euro
  • feinstoff Bio Protein Bowl – 2,99 Euro

Die brandnooz Genussbox März beinhaltet eine Vielzahl schmackhafter Köstlichkeiten, die zum Schlemmen und Genießen einladen.

 

Thai Curry mit Reis & Mandelmilch-Eistörtchen mit Eat a Rainbow PURPLE

Genuss Pur – dies hat sich Biopionier Lebensbaum auf die Fahne geschrieben. Seit mehr als 35 Jahren werden im niedersächsischen Diepholz Kaffee, Tee und Gewürze in 100% Bio-Qualität produziert. Die handverlesenen Rohwaren bezieht Lebensbaum nach dem Prinzip: so nah wie möglich, so fern wie nötig! Mit den neuen Lebensbaum Bio-Würzmischungen sorgen sie nun für puren Genuss und kulinarische Abwechslung im hektischen Alltag.

Für viele war in diesem Monat die Invertzuckercreme beziehungsweise der cremige Brotaufstrich von Hellmi ein Dorn im Auge. Dabei lässt sich mit dem „künstlichen Honig“ allerhand anfangen. Mit einem Honiganteil von 20% ist die süße Creme beispielsweise der perfekte Brotaufstrich für ein gelungenes Frühstück. Aber auch in der heimischen Küche ist die Creme eine vielfältige Zutat. Zum Backen oder als raffinierte Zugabe zur klassischen Vinaigrette, ja selbst für Pralinen und Speiseeis eignet sie sich hervorragend. Die Invertzuckercreme verhindert nämlich das Austrocknen von Füllungen und Cremes und beeinflusst das Auskristallisieren. Füllungen mit Invertzuckercreme sind demnach weicher und länger haltbar.

Invertzucker kristallisiert langsamer aus als Zucker, vermindert den Aw-Wert und ist stark hygroskopisch. Ich habe die Invertzuckercreme gemeinsam mit Sahne aufkochen lassen und als Sahneganache für Pralinen verwendet. Auf die Gesamtmenge an Sahne und Schokolade sollte man dabei etwa 8 bis 10 % Invertzuckercreme verwenden.

Ich habe die Invertzuckercreme von Hellmi übrigens in mein Mandelmicheis versteckt. Zusammen mit Mandelmilch und etwas Agar-Agar (Alternative zu Gelatine) habe ich so ein schmackhaftes Eistörtchen gezaubert, dass mit einem leckeren Topping vollendet wurde. Denn bei Eat a Rainbow werden Obst und Gemüse wie Trauben, Beeren, Äpfel und Kürbis so konzentriert, dass etwa 200 g auf einen Löffel passen – für den puren, intensiven Genuss oder als Topping auf Joghurt und Müsli. Ohne Zusatzstoffe und aus ausschließlich 100 % Natur. Lecker!

So konnte auch in diesem Monat wieder allerhand köstliches wie das Thai Curry mit Reis aus dem Inhalt der brandnooz Box gezaubert werden.

Janine

13 Kommentare

  1. 13. März 2018 / 2:11

    Das Eistörtchen sieht unglaublich gut aus!

    Liebe Grüße
    Dahi

  2. Ivonne
    13. März 2018 / 8:30

    Ich hab ja gestern schon gesagt,dass es lecker ausschaut und ich gern eins hätte. Ich finde die Kombination toll. Das Curry mit Reis wäre auch ideal für mich. Ich liebe es und es sieht so köstlich aus. Gewürze von Lebensbaum hab ich einige und noch von Sonnentor.

    • Calista
      Autor
      13. März 2018 / 9:49

      Hihi :D jaa das ist wirklich voll lecker geworden !

  3. Ilse
    13. März 2018 / 8:52

    Mhmmmm sieht das alles lecker aus

  4. Simone Wiegand
    13. März 2018 / 9:30

    Die Eistörtchen sind ja toll! Ob so etwas Schönes mir für die Invertzuckercreme eingefallen wäre, weiß ich nicht… Dankeschön für den tollen Tipp…!!! – Obwohl…ich hab im Moment kein Boxenabo. Eat the Rainbow hätte ich aber auch gerne kennen gelernt und das Curry mal probiert. :)

    • Calista
      Autor
      13. März 2018 / 9:49

      Mit der Invertzuckercreme kann man sooooo viel machen :D ich werd demnächst noch mehr Gerichte präsentieren :D hihi^^

  5. 14. März 2018 / 5:13

    Das Thai Curry wäre auch was für mich.
    Das Törtchen würde ich nicht essen da es so toll aussieht

    • Calista
      Autor
      14. März 2018 / 10:28

      Haha ja die sind wirklich sehr schön geworden :D da musste ich mir sogar selber auf die Schulter klopfen :D

  6. Natascha Reichert
    18. März 2018 / 23:42

    So lecker,ich würde ALLES aufessen

  7. Käthi
    30. März 2018 / 14:50

    Hört sich lecker an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.