Seit mittlerweile 46 Tagen sind wir Eigenheimbesitzer und erfreuen uns seither nicht nur an der teilweise unterkellerten Doppelhaushälfte, sondern auch an dem fast 1000 m² großen Grundstück. Vor genau einem Jahr konnten wir uns nicht vorstellen jemals einen Garten pflegen zu müssen. Mittlerweile begrüßen wir jede Knospe und blühende Pflanze mit einem Lächeln auf den Lippen. Die Leidenschaft zur Gartenarbeit klopft täglich an, einen grünen Daumen haben wir deswegen aber noch lange nicht. Nichtsdestotrotz haben wir große Pläne für das Grundstück, die in den kommenden Monaten stückchenweise umgesetzt werden sollen. So planen wir nicht nur eine große Außenterrasse mit Feuerstelle und Sommerküche, sondern auch eine Neugestaltung des vorhandenen Fischteichs. Außerdem möchten wir eine Hecke pflanzen, die Rasenfläche vergrößern und eine Wildblumenwiese anlegen.

Auf unserem fast 1000m² großen Grundstück befinden sich eine Garage mit Werkstatt, zahlreiche Nebengebäude mit Abstellkammern, Lager und Stauraum sowie ein Carport, der ebenfalls als Unterstellmöglichkeit für Holz, Geräte oder Hänger verwendet wird. Letzteres möchten wir versetzen, sprich einmal drehen um mit dem Auto besser reinfahren zu können. Zeitgleich vergrößern wir die Einfahrt und legen eine Hecke als Sichtschutz an.

Die Nebengebäude mit Abstellkammern werden neu bedacht, einige hingegen abgerissen oder mittels Wanddurchbruch vergrößert.

 

Garten vor der Umgestaltung

 

Tatsächlich haben wir seit dem Einzug im Garten noch nichts verändert. Lediglich die vielen gespannten Wäscheleinen wurden entfernt und der Rasen gemäht.

Mit den ersten angenehmen Sonnenstrahlen möchten wir uns zunächst dem Gartenteich widmen, der dringend neugestaltet werden muss. Die Folie ist porös, der Teich dadurch optisch nicht mehr schön anzusehen. Außerdem besteht der Wunsch, dem Gartenteich eine andere Form zu geben und ihn ansprechend zu bepflanzen. Im Zuge dessen wird auch das Ufer des neuen Gartenteichs bepflanzt und ein sauberer Anschluss zur Umgebung hergestellt.

Katzengehege selber bauen – Wetterfester Outdoor Katzenfreilauf für unter 200 Euro

In den kommenden Jahren möchten wir zudem einige Gemüsebeete anlegen und uns damit selbst versorgen. Ideal für Gemüsegarten-Anfänger sind übrigens Gemüsearten wie Radieschen, Zucchini, Zwiebeln, Knoblauch und Kräuter. Aber auch Tomaten und Karotten sollen künftig im eigenen Garten geerntet werden.

 

Die nächsten Schritte unserer Hausrenovierung

 

Obwohl wir uns aktuell verstärkt auf den Außenbereich unserer Doppelhaushälfte konzentrieren, geht es auch innen zügig voran. Im zukünftigen Gästezimmer kratzen wir mühsam die alte Tapete von der Wand und bereiten alles für den Austausch der Elektrik vor. Auch der Treppenflur wird schrittweise auf den Umbau vorbereitet, allerdings werden wir hier erst Ende September mit der Sanierung voranschreiten können. Grund dafür ist der Einbau eines Dachfensters, der zeitgleich mit der vollständigen Dachsanierung stattfindet.

Kommende Woche steht zudem folgendes an:

  • Ummelden! (aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen haben wir erst Mitte/Ende April einen Termin im Einwohnermeldeamt bekommen)
  • Fliegengitter anbringen
  • Gartenteich auf die Neugestaltung vorbereiten
  • Kletterwald für das Katzenaußengehege planen und gestalten

Janine