Pokémon Ultrasonne und Ultramond + leckere Pikachu Bento Box

 

Werbung/ Als am 27. Februar 1996 die ersten Pokémon-Spiele in Japan veröffentlicht wurden, lieferte Publisher Nintendo nur 200.000 Exemplare an den Handel aus. Niemand ist zu diesem Zeitpunkt davon ausgegangen, dass diese Spiele den totgeglaubten Game Boy wiederbeleben würden. Das Pokémon dann auch noch den Grundstein für eine der erfolgreichsten Videospielreihen aller Zeiten hinlegen würde, schien undenkbar!

Tatsächlich nahmen die Händleranfragen nach den Spielen in Japan ständig zu, sodass man durch die Vergabe von Lizenzen die Produktion einer Anime-Fernsehserie, eines Sammelkartenspiels und zahlreicher Merchandising-Artikel in die Wege leitete.  Als die Pokémon-Spiele 1998 in den USA und 1999 schließlich in Europa veröffentlicht wurden, erschienen sie fast zeitgleich mit Anime, Karten und Merchandising. Der erste Kinofilm folgte wenig später.

Diese schlagartige Omnipräsenz der Pokémon in den Medien wird von vielen als mitverantwortlich für den internationalen Erfolg der Spiele gesehen. Medienforscher betrachten das Phänomen Pokémon gar als repräsentativ für eine ganze Generation.

Der Inhalt der Pokémon-Rollenspiele ist gleichzeitig die Grundlage für die Anime-Serie. Die Welt dieser Spiele ist dabei von einer Vielzahl unterschiedlicher Pokémon bevölkert. In den ersten Spielen für den ursprünglichen Game Boy belief sich ihre Gesamtzahl auf 151 verschiedene Exemplare. Diese Zahl wurde mit dem Erscheinen einer neuen Generation der Reihe für Nintendos jeweils aktuelle Handheld-Plattform um jeweils circa 100 neue Kreaturen aufgestockt. Die Artenbezeichnungen der Pokémon werden dabei größtenteils für den jeweiligen Markt lokalisiert. Eine der wenigen Ausnahmen ist etwa das beliebte Pikachu.

Der Avatar des Spielers, erhält zu Spielbeginn ein einziges Pokémon. Mit diesem kann er andere Trainer zum sogenannten Pokémon-Kampf herausfordern, in dem analog zu einem Hahnenkampf nacheinander die Pokémon der beiden Trainer gegeneinander kämpfen. Um das eigene Team um weitere Mitglieder zu erweitern, kann der Pokémon-Trainer in freier Natur wilde Pokémon, die zu keinem Trainer gehören einfangen.

 

Pokémon Ultrasonne und Ultramond

 

Im November 2017 bereicherten zwei weitere Pokémon-Spiele die Nation: Pokémon Ultrasonne und Ultramond. Die Handlung dieser Zusatzeditionen ist stark an die von Pokémon Sonne und Mond angelehnt. Der Protagonist ist gerade mit seiner Mutter aus der Kanto-Region zur Alola-Region gezogen. Von Professor Kukui erhält er eines der drei Starter-Pokémon Bauz, Flamiau, Robball. Sein Rivale Tali wählt daraufhin einen der beiden übrig gebliebenen Starter-Pokémon.

Nachdem er von der Inselwanderschaft erfährt, beginnt er sein Abenteuer und wird sich den Prüfungen der Captains und Inselkönige stellen. Die Zusatzedition begeistert vor allem eingefleischte Pokémon-Fans, da gerade die grafischen Darstellungen verändert wurden. So wurde etwa der Kampfbildschirm optisch deutlich verfeinert. Erstmals wurden innerhalb einer Generation nicht nur neue Pokémon-Formen, sondern auch komplett neue Pokémon eingeführt. Dabei sind vier neue Pokémon der Gruppe der Ultrabestien zuzurechnen und eines den Mysteriösen Pokémon. Mit Venicro und Agoyon ist zudem die erste Entwicklungsreihe innerhalb der Ultrabestien bekannt geworden.

Das Spiel hat uns unglaublich gefesselt und sofort in seinen Bahn gezogen. Es gibt durchaus parallelen zu den „alten“ Pokémon-Spielen, jedoch überwiegen die Neuerungen. Und genau die sorgen für allerhand Spielspaß!

Sehr zu empfehlen!

 

Pokémon Bento-Box – Für den kleinen Hunger zwischendurch

 

Spielen macht hungrig! Passend zu den Pokémon-Spielen Ultrasonne und Ultramond haben wir eine leckere Bento-Box gezaubert, die das Thema des Inhalts auf besondere Weise aufgreift. Entstanden ist so binnen kürzester Zeit eine schmackhaft bestückte Bento-Box ala Pokèmon. Das Bento ist eine in der japanischen Küche weit verbreitete Darreichungsform von Speisen, bei der in einem speziellen Kästchen mehrere Speisen durch Trennwände voneinander getrennt sind.

Liebevoll angerichtet entstehen auf diese Weise wunderschöne Kunstwerke, die den Genuss untermalen.

Mhhhmm lecker!

Janine

Kennt ihr die Pokémon Ultrasonne und Ultramond? Wie gefallen sie euch?

11 Kommentare

  1. Martina müller
    7. August 2019 / 9:52

    Echt suess die foodbox g.

  2. Natascha Reichert
    7. August 2019 / 10:30

    Total cool!
    Pokémon rules!

  3. Jana
    7. August 2019 / 10:40

    Echt toll meine Liebe

  4. Gudrun Lemke
    7. August 2019 / 14:07

    Einfach nuuur : ,,WOOW“ <3

  5. Mandy
    7. August 2019 / 16:25

    was für eine süße bento box <3 . ich wäre viel zu faul und ungeduldig, mir mühe zu geben ^^

  6. Ivonne
    7. August 2019 / 16:47

    Das sieht so toll aus. Ich kenne Pokemon von meinen Jungs. Der große hat es Ende der 90er gespielt und am kleinen ging auch kein Weg vorbei. ;-)

  7. Chr.
    9. August 2019 / 13:42

    Sieht Klasse aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.